Fahrer kam mit dem Schrecken davon

Bei Fahrt unter Brücke: Gegenstand trifft Sattelzug auf A7 bei Göttingen

Göttingen. Ein Sattelzug aus Schleswig-Holstein wurde am Dienstag gegen 20.40 Uhr auf der Autobahn 7 bei Göttingen mit einem bislang unbekannten Gegenstand getroffen.

Dabei wurde der Spiegel der Zugmaschine beschädigt. Laut Polizei kam der 42-jährige Fahrer mit dem Schrecken davon. 

Der Mann war mit seinen Sattelzug in Richtung Norden unterwegs, als er beim Unterqueren der Brücke in Höhe der Anschlussstelle Göttingen-Nord einen Schlag an seinem Fahrzeug verspürte. Als er später auf einem Parkplatz nachschaute, stelle er fest, dass der linke Außenspiegel der Zugmaschine beschädigt war.

Gegenüber der Polizei gab der Mann an, er habe unmittelbar vor dem Schlag einen Schatten auf der Brücke wahrgenommen. Trotz einer Suche auf und neben der Autobahn 7 wurde kein entsprechender Gegenstand gefunden. Darüber hinaus suchten Beamte auch auf dem Brückenbauwerk nach möglichen Spuren.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.