Feuer auf Deponie: Polizei schließt Brandstiftung nicht mehr aus

Großfeuer: Auf der Deponie in Königsbühl brannte es. Die Polizei schließt Brandstiftung nicht mehr aus. Archivfoto: Rampfel

Göttingen. Nach dem Feuer auf dem Gelände des Göttinger Kompostwerkes Königsbühl am Sonntag dauern die Ermittlungen zur Brandursache noch immer an.

Die Polizei schließt Brandstiftung als Auslöser inzwischen nicht mehr aus. Nun werden Zeugen gesucht.

Die bei dem Feuer zerstörte Annahmehalle sei von Brandermittlern sowie einem Experten der Brandursachenkommission des Landeskriminalamtes Hannover noch nicht begutachtet worden, teilt die Polizei mit. Das Gebäude sei einsturzgefährdet, ein Betreten bisher noch nicht möglich gewesen.

Zurzeit stehe neben Untersuchungen zum Auslöser des Brandes auch die zeitliche Rekonstruktion im Mittelpunkt. Deshalb sucht die Polizei nun nach Zeugen, die Angaben zum Brandverlauf oder zu verdächtigen Personen und Fahrzeugen in der Umgebung des Kompostwerkes machen können. Auch Bilder und Videos nimmt die Polizei entgegen.

• Hinweise: Polizei Göttingen, Tel. 0 551/491 21 15.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.