Förderung für Projekte in Göttingen und Duderstadt - Klosterkammer vergibt 270.000 Euro

Bekommt Förderung: Die Akademie der Wissenschaften wird von der Klosterkammer unterstützt. Archivfoto: Kopietz

Duderstadt/Göttingen. Über 19 Projekte aus dem niedersächsischen Raum erhalten Fördergelder - darunter auch Projekte in Duderstadt und Göttingen.

Insgesamt stellt der Zuwendungsausschuss der Klosterkammer Hannover eine Fördersumme von rund 270.000 Euro zur Verfügung.

Ein Schwerpunkt liegt auf der Förderung von Bildungsprojekten. Aber auch Sanierungsarbeiten, wie die der Apostelfiguren an der Basilika St. Cyriakus in Duderstadt, werden mit 11.500 Euro unterstützt. In Göttingen wird die Akademie der Wissenschaften mit 5.500 Euro gefördert für „Die Inschriften der Stadt Lüneburg“.

Deutsche Sprache lernen

Weitere Projekte sind unter anderem die Förderung von jungen Geflüchteten beim Erlernen der deutschen Sprache an der Universität Hildesheim. Studierende und Lehrkräfte für Deutsch als Zweitsprache betreuen gemeinsam Ergänzungsstunden für Schüler, die Sprachlernklassen in Hildesheim besuchen.

Sie können auf den individuellen Hilfebedarf der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit unterschiedlichen Sprachkenntnissen eingehen. Die Studierenden können ihre Mitwirkung als Sozialpraktikum anerkennen lassen und Berufserfahrung sammeln. Mit 35.000 Euro fördert die Klosterkammer dieses Projekt.

Eine Liste der bisher geförderten Projekte im Jahr 2016 ist im Internet unterwww.klosterkammer.de/foerderungen/gefoerderte-projekte/2016 zu finden. (mel)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.