Krankenpfleger leistete Erste Hilfe

Zeuge rettet ihr das Leben: Frau stürzt zwanzig Meter tiefen Abhang hinunter

Göttingen. Zu einer Menschenrettung wurde die Göttinger Berufsfeuerwehr am frühen Dienstagabend gegen 18 Uhr alarmiert.

Zuvor war eine Frau einen etwa zwanzig Meter hohen Abhang einer stillgelegten Tongrube hinabgestürzt und konnte sich aus eigener Kraft nicht mehr selbst retten. Nur weil ein Zeuge die Hilferufe hörte, wurde die Frau entdeckt. Wie lange die Verunfallte bereits hilflos am Abhang lag, ist unbekannt. Fest steht nur, dass sie stark alkoholisiert war.

Der Mann, von Beruf Krankenpfleger, ging mit einer Freundin einen kleinen Weg vom Hunteweg auf dem Leineberg in Richtung Rosdorfer Weg, als er das Rufen hörte. Er kletterte den mit Büschen bewachsenen Abhang zu der Frau hinunter und leistete Erste Hilfe. Glück im Unglück: Die Verunfallte blieb an einem Vorsprung hängen. Dahinter geht es weiter steil bergab ins Wasser der Tongrube. Mit einer Schleifkorbtrage und mehreren Feuerwehrleinen retteten die Einsatzkräfte der Feuerwehr die Frau. Sie wurde wie durch ein Wunder nicht oder nur leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus.

Frau stürzt zwanzig Meter tiefen Abhang hinunter

An dem Weg stehen Warnschilder, die auf den Steilhang und die Lebensgefahr hinweisen. Einen Zaun gibt es an der betreffenden Stelle jedoch nicht. Solch ein Einsatz sei nicht alltäglich, wie Einsatzleiter Torsten Kliem von der Berufsfeuerwehr sagte.

Rubriklistenbild: © Rampfel/HNA

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.