Fünf Einbrüche: Täter erbeuten in Göttingen und Lenglern Bargeld

Rubrikenlistenbild: dpa

Göttingen/Lenglern. Insgesamt fünf Einbrüche registrierte die Göttinger Polizei in den vergangenen Tagen. Die Täter hatten es auf Geld und Elektrogeräte abgesehen.

Unbekannte waren in der Nacht zum Donnerstag in einen Betrieb an der Robert-Bosch-Breite in Göttingen eingedrungen. Sie hatten dazu ein Fenster aufgebrochen. Sie durchwühlten die Firmenräume und ließen Bargeld in noch unbekannter Höhe mitgehen.

Auf dem Gelände des Göttinger Kleingartenvereins „Auf der Masch“ im Bereich Sichelschmiede brachen Unbekannte zwischen Montag und Donnerstag drei Lauben auf. Sie durchwühlen die Schränke und ließen in einem Fall zwei Gartenelektrogeräte mitgehen. Ob in den beiden anderen Fällen etwas gestohlen wurde, steht laut Polizei bislang noch nicht fest.

In eine Gaststätte an der Mittelstraße im Bovender Ortsteil Lenglern drangen Unbekannte am Freitag gegen 4 Uhr ein. Sie hatten dazu ein Fenster gewaltsam geöffnet. Sie durchwühlten die Schubladen in dem Lokal und entwendeten einen Sparkasten mit Bargeld in noch unbekannter Höhe.

Die Göttinger Polizei bittet in allen Fällen unter der Rufnummer 0551/491-2115 um Hinweise. (bsc)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.