1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Zwei Millionen Euro für die Krebsforschung

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Symbolbild Geld

Göttingen. Die Abteilung Medizinische Statistik an der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) erhält zwei Millionen Euro Fördergeld für die Krebsforschung.

Das Geld kommt aus dem Bundesprogramm "Hightech-Stategie 2020", wie die Göttinger Bundestagsabgeordnete Lutz Knopek (FDP) und Hartwig Fischer (CDU) mitteilen. Unterstützt wird konkret der Forschungsverbund "e:Bio-Modul" mit dem Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg. In dem Projekt wird nach den Ursachen geforscht, warum sich Krebsmetastasen in bestimmten Organen ansiedeln.

Es geht darum, mehr über die Einflussfaktoren der Metastasenbildung zu erfahren - speziell bei Brust- und Leberkrebs. Die Förderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung läuft vom 1. Februar bis Ende 21. Januar 2016. (tko)

Auch interessant

Kommentare