Göttingen: Kläranlage mit buntem Wahrzeichen in der Nacht

Neues Wahrzeichen am Göttinger Rischenrott: (von links) Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler, Prof. Dr. Gerd Winner, GEB-Abteilungsleiter Werner Rusteberg und der scheidende technische Leiter Friedrich Gütting schalteten die Beleuchtung des Treppenturms an der Kläranlage ein. Foto: Schlegel

Göttingen. Die Göttinger Kläranlage hat bei Dunkelheit ein neues Wahrzeichen. Ab sofort ist der siebenstöckige Treppenturm am Rinschenrott abends bunt beleuchtet.

Jeweils drei leistungsstarke LED-Scheinwerfer in jedem Stockwerk, also insgesamt 21 Lampen, machen das Farbenspiel möglich. Die Beleuchtung des Turms, der mit 117 Stufen hoch zum Dach der bereits farblich gestalteten Faultürmen führt, ist ein weiterer Baustein des Ende der 1990er-Jahre begonnenen Farbkonzepts. Dafür gab es 2005 bei einem Wettbewerb eine Auszeichnung. Die beiden Bauwerke sind seither die „zweitschönsten Faultürme“ Europas.

Druck auf den Schalter

Göttingens Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler und Prof. Gerd Winner, der für die gesamte Farbgestaltung der Kläranlage verantwortlich zeichnet, schalteten die besondere Beleuchtung des Treppenturms am Dienstag ein. Auf den Schalter drückten auch Werner Rusteberg, Abteilungsleiter der Göttinger Entsorgungsbetriebe, und der scheidende technische Leiter Friedrich Gütting.

Prof. Winner übernahm in Göttingen auch die Farbgestaltung für die Tribüne des Jahnstadions, für den Anbau des Deutschen Theaters, für die Sporthalle des Theodor-Heuss-Gymnasiums sowie für den Neubau der Feuerwache.

Etwa 3000 Euro haben die Göttinger Entsorgungsbetriebe (GEB) in die effektvolle Beleuchtung, die alle paar Sekunden die Farbe wechselt, investiert. Die Installation haben die Mitarbeiter des kommunalen Unternehmens selbst übernommen. In den Wintermonaten ist die Beleuchtung täglich zwischen 17 und 22 Uhr angeschaltet.

Die Kläranlage am Göttinger Rinschenrott reinigt das Abwasser vieler Haushalte in der Region. Das Einzugsgebiet reicht im Norden bis Lenglern und im Süden bis zur Landesgrenze nach Hessen und Thüringen.

Kläranlage mit buntem Wahrzeichen in der Nacht

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.