Göttinger Landratswahl: Felicitas Oldenburg tritt für die FDP an

+
Tritt für die FDP bei der Landratswahl an: Felicitas Oldenburg aus Göttingen.

Göttingen. Die FDP schickt mit Felicitas Oldenburg eine eigene Kandidatin ins Rennen um die Landratswahl am 11. September.

Die Göttingerin wurde am Donnerstag einstimmig nominiert. Im Stadtrat engagiert sich die Vorsitzende des FDP-Stadtverbandes in der CDU/FDP-Ratsgruppe unter anderem bei den Themen Bauen, Finanzen, Soziales sowie Wirtschaftsförderung.

Hintergrund der Landratswahl: Im Herbst fusionieren die Landkreise Göttingen und Osterode zu einem neuen Kreis. Mit Oldenburg hat nun bereits die vierte Kandidatin für die Landratswahl ihren Hut in den Ring geworfen.

Die Sozialdemokraten treten mit Göttingens Landrat Bernhard Reuter an. Für die Christdemokraten kandidiert der Göttinger Stadtverbandsvorsitzende Prof. Dr. Ludwig Theuvsen. Die Linke will Kreistagsfraktionschef Dr. Eckhard Fascher aus Göttingen nominieren.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.