A-Cappella auf der Kinderstation

Gegen Langeweile im Krankenhaus: Erstes Kinderklinikkonzert in Göttingen

+
Singen ohne Instrumente: Die A-Cappella-Band „medlz“ aus Dresden bei ihrem Auftritt in Göttingen.

Göttingen. „Oh happy Day“ erklingt aus dem Aufenthaltsraum der Kinderklinik der Universitätsmedizin Göttingen (UMG): Die Kinderklinikkonzerte waren erstmals zu Gast in Niedersachsen. 

„Die Kinderklinikkonzerte existieren seit fünf Jahren“, sagte Professor Dr. Jutta Gärtner. Die Kinderklinik in Göttingen sei die erste in Niedersachsen, wo die Konzerte aufgeführt würden. Insgesamt sei es die zehnte Veranstaltung, die von dem ehrenamtlichen Verein organisiert werde.

Mit den „medlz“ trat in Göttingen eine A-Cappella-Band auf. Die vier Frauen aus Dresden sangen neben „Oh happy Day“ auch „When the Lion sleeps tonight“ im Aufenthaltsraum der Tagesklinik. Anschließend ging es weiter auf die Stationen der Kinder- und Jugendmedizin.

„Die Band besucht sechs Stationen und wird dort jeweils vier Lieder singen. Für die Kinder ist das eine tolle Sache“, sagte UMG-Pressesprecher Stefan Weller.

Zum Abschluss jedes Konzertes gibt es kleine Geschenke. „Es wurden Sachspenden im Wert von 14 000 Euro gesammelt. Die Geschenktaschen sind nach Alter sortiert und enthalten zum Beispiel Bücher“, erzählte Anne Kautz, Erzieherin in der Kinderklinik.

Mit den Kinderklinikkonzerten soll Kindern und Jugendlichen im Alter von drei bis 17 Jahren die Langeweile im Krankenhausalltag vertrieben werden. Auf den Kinderstationen spielen sie kurze private Konzerte.

Das Projekt wurde vier Jahre lang von den Gründerinnen Nicole John und Nadja Benndorf eigenständig finanziert. Inzwischen bekommen sie Unterstützung von 17 Ehrenamtlichen, in diesem Jahr fördert die Aktion Mensch die Auftritte. Für die Klinikkonzerte standen neben den „medlz“ auch Bands wie Silbermond, Revolverheld und Jupiter Jones auf der Bühne.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.