Mobile Blitzeranlage im Kreis Göttingen angezündet

+
 

Göttingen. Sie war nur Tage in Betrieb, Samstagnacht wurde sie von Unbekannten aufgebrochen, angezündet und erheblich beschädigt: Die mobile Blitzeranlage, die der Landkreis Göttingen seit vergangener Woche eingesetzt hatte.

Die Freiwillige Feuerwehr Gieboldehausen wurde um 02:53 Uhr in der Nacht zum Sonntag alarmiert. Sie löschte den brennenden Blitzer ab. Nach Auskunft von Ulrich Lottmann, Pressesprecher des Landkreises Göttingen, wurde die Anlage, die an der Bundesstraße 247 bei Rollshausen stand, zunächst aufgebrochen und dann im Inneren angesteckt. Dabei wurde ein Alarm ausgelöst. Auch ein vorbeifahrender Zeuge hatte den Rauch gesehen.

"Es wurde Strafanzeige gestellt", sagte Lottmann auf Nachfrage der HNA am Sonntagvormittag. Ob vorhandene Blitzerdaten zerstört wurden, werde untersucht. Sie wurden am Freitag das letzte Mal gesichert. Die Daten werden nicht, wie beispielsweise bei der Blitzanlage an der Autobahn 7 im Bereich der Werratalbrücke, online übertragen. Das zerstörte Gerät wurde abtransportiert und an einem sicheren Ort untergestellt, so Lottmann. Die Schadenshöhe ist noch unbekannt. Zeugen, die in der Nacht an der Bundesstraße 247 Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich an die Polizei in Duderstadt zu wenden.

Der Landkreis Göttingen hat die Anlage bis Ende Oktober von einer Firma angemietet, um an Unfallschwerpunkten den fließenden Verkehr, insbesondere außerhalb geschlossener Ortschaften, zu überwachen. Die übliche kommunale Verkehrsüberwachung läuft nach dem Brand wie angekündigt weiter, sagt Lottmann.

Bereits vor einem Jahr war das mobile Blitzgerät an verschiedenen Stellen im Landkreis Göttingen im Einsatz. Der Anhänger sorgte aufgrund seines ungewöhnlichen Anblicks für Aufsehen, was damals zu vielen Nachfragen bei den Behörden führte.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.