Autobahn war in Richtung Norden voll gesperrt

Motorradfahrer stirbt nach schwerem Verkehrsunfall auf der A7

+

Bovenden. Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A7 ist am Samstag ein 43 Jahre alter Motorradfahrer tödlich verunglückt. Zwei weitere Motorradfahrer wurden schwer verletzt.

Der Unfall ereignete sich aus bislang unbekannter Ursache gegen 10.30 Uhr kurz vor der Bovender Brücke zwischen den Anschlussstellen Göttingen-Nord und Nörten-Hardenberg in Richtung Norden.

Laut Auskunft der Polizei waren die ersten drei Fahrer einer Gruppe von mindestens zwanzig Motorrädern gestürzt. Zwei zogen sich diverse Brüche zu, der dritte wurde mehrmals gegen die Leitplanke geschleudert und wurde dabei schwerst verletzt. Trotz Reanimationsversuchen durch den Notarzt des Göttinger Rettungshubschraubers Christoph 44 starb der Mann wenig später im Uniklinikum.

Vor Ort waren mehrere Rettungswagen, die Freiwillige Feuerwehr Elliehausen und die Polizei. Der Gesamtschaden beträgt laut Polizei 20.000 Euro.

Die Autobahn war bis 14 Uhr in Richtung Norden voll gesperrt. Der Verkehr staute sich acht Kilometer. Auf der Umleitungsstrecke über die Bundesstraße 3 kam es zu chaotischen Verhältnissen, unter anderem auch, weil der Tunnel in Bovenden gesperrt wurde. Der Verkehr kam teilweise komplett zum Stillstand.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.