Musik-Nachwuchswettbewerb: Goldinch Ensemble gewinnt Göttinger-Reihe

Sieger beim Göttinger Nachwuchsmusikwettbewerb für Klassik: The Goldfinch Ensemble.

Göttingen. Für die Jury der „Göttinger Reihe Historischer Musik“ war es eine klare Sache: Der Gewinner des Wettbewerbs 2015/2016 heißt The Goldfinch Ensemble.

Den Ausschlag für das Votum gaben die ausgewogene Programmdramaturgie und hervorragende künstlerische Niveau der Gruppe. Die meisten Publikumsstimmen waren hingegen auf die Künstler von Scaramuccia entfallen.

„Die Göttinger Reihe ist ein großartiger Nachwuchswettbewerb, der nicht nur internationale Ausstrahlung genießt, sondern auch einen unverzichtbaren Pool für die Akquise junger Talente darstellt“, sagte Prof. Wolfgang Sandberger, Vorstandsvorsitzender der Göttinger Händel-Gesellschaft und Vorsitzender der Wettbewerbsjury.

Die Nachwuchsstars aus dem Wettbewerb sind noch einmal zu sehen und zu hören: beim Preisträgerkonzert der Internationalen Händel-Festspiele am 13. Mai um 19 Uhr im Landhaus Biewald in Friedland. Zur Einstimmung bieten dann die Sterneküche ein köstliches Händel-Buffet und Händel-Menü an. Anmeldungen bitte direkt an Landhaus Biewald, Tel: 05504/9 35 00 oder E-Mail: kontakt@biewald-friedland.de

Mit der „Göttinger Reihe Historischer Musik“ engagiert sich die Göttinger Händel-Gesellschaft e. V. in der Förderung junger Nachwuchskünstler im Bereich Alte Musik. Die Reihe wird unterstützt von der Sartorius AG.

Als Teil des internationalen Stipendiatenprogramms „eeemerging. Emerging European Ensembles Project“ wird der Wettbewerb zudem im Rahmen des Programms „Kreatives Europa“ der Europäischen Union gefördert. (tko)

• Karten Händel-Festspiele: unter www.haendel-festspiele.de sowie: Tourist-Info, Markt 9 und dem Deutschen Theater, Theaterplatz 11.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.