Otto in der Lokhalle: Erfolgreich mit ollen Kamellen und Liedern

Alte Masche, alte Witze: Otto kommt damit an. Auch am Freitagabend in der Göttinger Lokhalle. Foto: Schröter

Göttingen. Mit seiner neuen „Holdrio Again“-Tour begeisterte Blödelbarde Otto Waalkes am Freitagabend etwa 2500 Besucher in der nahezu ausverkauften Göttinger Lokhalle.

Es gibt Künstler, die erfinden sich immer wieder neu. Otto gehört ganz sicher nicht dazu. Seit den frühen 1970er Jahren witzelt sich der Ostfriese durch das Fernsehen, durch gut besuchte Hallen und Kinosäle. Immer mit der gleichen Masche, oft mit den selben Witzen.

Aber genau diese Masche und die Witze kommen an bei den Menschen. Das zeigte sich jetzt auch wieder eindrucksvoll bei Ottos Göttinger Gastspiel. Mit seiner charmant unschuldigen Humormischung aus Kalauern, Wortspielen, Parodien und unverwechselbarem Ganzkörperquatsch von Stimme bis Gang reißt er vom Kind bis zum jung gebliebenen Senioren alle mit. Wenn er sein obligatorisches Basecap lüftet, sein halblanges Blond zum grauen Haarkranz um Bowling-Glatze zeigt und er mit einem Augenzwinkern sagt: „Ich Haarshippe jetzt.“ Wenn er seinen Hit „Bin ein Friesenjung“ anstimmt und das Publikum beim Refrain mitgrölt. Wenn er seinen Internet-Englischkurs „English for followers“ als „Englisch für Vollpfosten“ ankündigt und dabei etwa „He likes to Twitter“ in „er zwitschert sich gerne einen“ übersetzt. Wenn er den Frauen im Saal, die bei seinem Schlager-Medley aus voller Brust mitgesungen haben, ein Kompliment macht mit den Worten „das war sensationell, damit könnten sie glatt bei GSG 9 auftreten“.

Oder wenn er als Bauer Achterndiek seiner Frau Hilde zuruft „es riecht hier so gut“, sie dann antwortet „aber ich habe doch gar nichts gekocht“ und er erwidert „ach so, deshalb“.

Otto bietet seinen Fans fast ausnahmslos Lachen ohne doppelten Boden. Nur ganz selten leistet sich der 68-Jährige aus Ostfriesland politisch-satirische Momente. So etwa bei einem Weihnachtslied, wenn er singt „Jingle Bells, Jingle Bells, Schlittenfahrn im Schnee, die Abgaswerte stimmen nicht, das Ding ist von VW“.

Apropos Lieder und Musik: Was der Ostfriese auch im fortgeschrittenen Alter noch mit seinen Gitarren und der inzwischen leicht angerauten Stimme anstellt, davon könnten sich einige Vollblutmusiker gerne eine Scheibe abschneiden.

Und weil damit das Gesamtpaket Otto Waalkes auch nach fast 50 Jahren einfach stimmt, wird er wohl so schnell nicht von der Bühne verschwinden. Holdrio!

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.