Stadt Göttingen begrüßt 62 neue Azubis

+
62 neue Auszubildende wurden im Alten Rathaus feierlich begrüßt. 

Göttingen. Vom Altenpfleger bis zum Kfz-Mechatroniker: 62 junge Erwachsene beginnen bei der Stadt und den städtischen Betrieben und Gesellschaften ihre Berufsausbildung.

„Bewahren Sie Ihre Neugier", mit diesen Worten entließ der Göttinger Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD, erster von links) 62 neue Auszubildende bei der feierlichen Begrüßungsfeier im Alten Rathaus in die vor ihnen liegenden Lehrjahre.

Seit Anfang August erwerben die jungen Erwachsenen bei der Stadt sowie den städtischen Betrieben und Gesellschaften neue Kenntnisse für ihr späteres Berufsleben. Ausgebildet wird in einer breiten Sparte: Vom Altenpfleger bis zum Kfz-Mechatroniker.

Bei der Stadt und ihren Eigenbetrieben sind rund 3000 Mitarbeiter angestellt. Auch die neuen Auszubildenden hätten auf Grund des zunehmenden Altersdurchschnitts unter den Mitarbeitern durchaus gute Chancen nach Ende ihrer Lehre übernommen zu werden, betonte Köhler.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.