15-Jähriger als Kandidat

Das Supertalent: Göttinger Rapper steht am Samstag auf RTL-Bühne

Adrian Clemens: Der Göttinger Rapper hofft, die Jury bei „Das Supertalent“ überzeugen zu können. Foto: RTL/Stefan Gregorowius

Göttingen. Daumendrücken heißt es am Samstag, 5. November, für Adrian Clemens aus Göttingen. Dann stellt sich der 15-Jährige der Jury bei der RTL-Show „Das Supertalent“.

„Ich will Erfolg mit Musik haben!“ Deswegen wagt der Jugendliche den Schritt auf die Supertalent-Bühne. Momentan drückt der Deutsch-Mexikaner noch die Schulbank, aber nach dem Abitur will er unbedingt Rapper werden.

Schon im Alter von elf Jahren schrieb Adrian die ersten eigenen Texte. Selbst aus einem sozialen Brennpunkt stammend hat er „Das Leben auf der Straße“ zum Inhalt seiner englischen Texte gemacht. Bei „Das Supertalent“ will er neben „Lose yourself“ von Eminem auch seine eigene Komposition „Ain’t No Success“ vorstellen.

Danach muss die Jury mit Victoria Swarovski, Bruce Darnell und Dieter Bohlen entscheiden, ob es für den Göttinger weitergeht. Der Sieger der zehnten Auflage darf sich auf eine Prämie von 100 000 Euro und einen Auftritt in Las Vegas freuen.

Adrian Clemens hofft mit seinem Auftritt auf den Startschuss seiner Rapper-Karriere. Ob ihm das gelingt, erfahren die Zuschauer am Samstag, 5. November. Die Sendung beginnt um 20.15 Uhr auf RTL.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.