Opfer durch Schlag verletzt

Trio raubt 56-Jährigem in Göttingen Geldbörse und Smartphone

Göttingen. Drei bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zum Montag auf der Groner Straße in Göttingen einen 56-jährigen Mann überfallen und ausgeraubt. Bei dem Überfall wurde das Opfer verletzt.

Der Vorfall ereignete sich gegen 2 Uhr. Das Opfer war von der Düsteren Straße kommend in Richtung Groner Tor unterwegs, als er von hinten einen Schlag erhielt und zu Boden ging. Bereits auf der Erde liegend schlug ihm einer der drei Männer nochmals ins Gesicht und zog ihm die Geldbörse und das Smartphone aus der Kleidung. Anschließend rannte das Trio in Richtung Groner Tor davon.

Später fand ein Zeuge die Geldbörse des Opfers wieder und brachte sie der Polizei. Bis auf eine zweistellige Bargeldsumme war der Inhalt noch vollständig, so die Ermittler.

Täterbeschreibung

Alle drei mutmaßlichen Räuber sollen etwa 18 bis 20 Jahre alt gewesen sein. Der laut Polizei „südländisch aussehende Haupttäter“ soll etwa 1,60 bis 1,65 Meter groß gewesen sein. Er hatte kurze dunkle Haare, trug einen Vollbart und war dunkel gekleidet. Alle machten insgesamt einen gepflegten Eindruck. Hinweise erbittet die Göttinger Polizei unter der Rufnummer 0551/491-2117.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.