Göttinger Fall macht Probleme deutlich

Verbraucherzentrale gibt Tipps zum Thema Widerrufsrecht

+
Widerruf: Verträge sollten am Besten schriftlich widerrufen werden.

Göttingen. Jeden Tag werden viele Verträge geschlossen - im Internet, am Telefon, an der Haustür. Doch das Widerrufsrecht sorgt oft für Ärger - wie ein Fall aus Göttingen zeigt.

Das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) gewährt für Geschäfte ein Widerrufsrecht. Dennoch gibt es immer wieder Ärger damit. Das zeigt ein aktueller Fall aus der Beratungspraxis der Göttinger Verbraucherberaterin Ilsemarie Luttmann.

In diesem Fall soll ein Senior vier Tage vor seinem Tod an der Haustür ein Elektromobil gekauft haben. Das sei noch am Tag des Vertragsabschlusses geliefert worden, teilt die Verbraucherzentrale mit. Weil er es nicht mehr nutzen konnte, habe seine Ehefrau das Mobil zwei Tage nach dem Tod des Mannes telefonisch widerrufen wollen.

Der Anbieter war jedoch der Meinung, sie könne den Kauf nicht widerrufen, weil sie nicht Vertragspartnerin sei. Auch trotz schriftlichem Widerrufs nahm die Firma das Elektromobil nicht zurück. Erst auf Schreiben der Verbraucherzentrale reagierte der Anbieter, dennoch sei das Mobil noch immer nicht zurückgenommen.

„Weil Verbraucher am Telefon häufig abgewimmelt werden und ein fernmündlicher Widerruf nicht nachweisbar ist, raten wir davon ab“, sagt Karin Goldbeck, Juristin der Verbraucherzentrale Niedersachsen. Selbst bei einem schriftlichen Widerruf könne es noch Probleme geben. „Die Beweislast für einen fristgerechten Widerruf liegt beim Verbraucher.“

Menschen, die Probleme mit dem Widerrufsrecht haben, können sich bei der Beratungsstelle Göttingen der Verbraucherzentrale Niedersachsen, Jüdenstraße 3, melden. Beratungen sind auch telefonisch unter 0900/797902 möglich. Weitere Informationen zum Thema: 

www.verbraucherzentral-niedersachsen.de/checkliste-widerruf.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.