Verkehrswacht Göttingen: Mehr Sicherheit für Senioren am Steuer

+

Göttingen. Senioren als Autofahrer hat die Göttinger Verkehrswacht im Blick. Für diese Zielgruppe plant der Verein in diesem Jahr spezielle Angebote.

Peter Hüttenmeister (links) und Jörg Arnecke

Ein Info-Nachmittag für Senioren beginnt am Freitag, 8. April, um 15 Uhr im Saal der Polizeiinspektion Göttingen, Otto-Hahn-Straße 2. Dabei will die Verkehrswacht über die speziellen Gefahren für Senioren im Straßenverkehr berichten. Der Verkehrssicherheitsberater der Polizei, der Fahrsicherheitstrainer der Verkehrswacht sowie ein Jurist und ein Mediziner geben Hinweise und Tipps. Dabei geht es zum Beispiel um den Einfluss von Medikamenten auf die Fahrtüchtigkeit, um das richtige Verhalten am Unfallort oder technische Fahrassistenten.

Spezielle Angebote

Außerdem werden spezielle Angebote vorgestellt. Dazu gehören subventionierte Fahrstunden für Senioren, die auch in diesem Jahr angeboten werden – zusätzlich zu den bekannten Sicherheitstrainings für Auto- und Motorradfahrer. 2015 haben 67 Senioren an einer 60-Minuten-Übungsfahrt mit einem speziell ausgebildeten Fahrlehrer teilgenommen.

Mehr als 1300 Besucher waren im vergangenen Jahr beim Verkehrssicherheitstag in Rosdorf dabei. Das macht den Machern von der Verkehrswacht Mut. Sie wollen bei Interesse weitere Verkehrssicherheitstage in anderen Gemeinden organisieren.

Im April wird es den ersten Verkehrssicherheitstag in einem Kindergarten geben. In Niedernjesa wird dabei auch ein Kindergurtschlitten im Einsatz sein. Dabei können die Zuschauer erleben, welche Folgen es hat, wenn man bei einem Unfall nicht angeschnallt auf der Rückbank im Auto sitzt. Mit dem Gerät informierte die Verkehrswacht auch die Besucher der Göttinger Lokolino-Messe.

Zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden der Göttinger Verkehrswacht wurde Jörg Arnecke gewählt. In ihren Ämtern bestätigt wurden Vorsitzender Peter Hüttenmeister, Schatzmeister Walter Oppermann und Schriftführer Rüdiger Iben. 

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.