Göttinger Live-Club Exil zieht ins Iduna-Zentrum

Anfang August ist hier Schluss: Der Göttinger Live-Club Exil verlässt seinen bisherigen Standort an der Prinzenstraße in Göttingen. Jetzt ist klar: Das Exil zieht ins Iduna-Zentrum um. Foto: nh

Göttingen. Der Göttinger Live-Club Exil schließt am ersten August-Wochenende am bisherigen Standort an der Prinzenstraße seine Pforten. Schon Anfang September geht es weiter: Dann wird im Iduna-Zentrum wiedereröffnet.

Das hat Bea Roth, eine der Macherinnen des Clubs, am Freitag mitgeteilt. Schon vor einigen Wochen hatte sich angedeutet, dass es weitergehen würde.

„Das Exil hat ein neues Exil gefunden, und wir freuen uns sehr, die kulturelle Arbeit der letzten 13 Jahre nun in der Weender Landstraße 5 fortführen zu können“, kommentierte Roth die aktuelle Entwicklung. Sie verspricht, dass es ab Samstag, 3. September, „authentisch, qualitativ hochwertig und vielseitig“ weitergehen wird – mit der „gewohnten musikalischen Bandbreite, die sich auch zukünftig nicht nur bei den Tanzflächen, sondern ebenso wie bisher in den Konzerten widerspiegeln werde: Rock und Pop, Indie und Alternative, Punk und Metal, Reggae und Ska oder Blues und Jazz.

„Abseits des Mainstreams gibt es wunderbare, handgemachte Musik, in der wir uns Zuhause fühlen und die bei uns über viele Jahre zuhause war, egal ob im Nachwuchsbereich, bei lokalen, regionalen oder international etablierten Künstlern“, ergänzt die Macherin.

Diese Tradition soll am neuen Exil-Standort aufgegriffen und intensiviert werden. Die Macher versprechen: Mehr Live-Auftritte, mehr Musik, mehr Raum und mehr Kultur. Das Programm für September wird derzeit erarbeitet und soll in Kürze veröffentlicht werden.

Zuvor wird es am Freitag und Samstag, 5. und 6. August, eine Abschiedsparty in der Prinzenstraße geben. Mehr als 13 Jahre traten an der Ecke Prinzenstraße/Stumpfebiel Rockmusiker sowie Blues- und Jazz-Künstler auf. Früher war in dem Gebäude übrigens das Kino Capitol zu finden.

Hintergrund für das Aus am bisherigen Standort waren unter anderem die hohe Miete sowie andere steigende Kosten. (bsc)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.