Hauskatze mit Luftgewehr beschossen - Polizei sucht Zeugen

Friedland. Eine Hauskatze wurde am Samstagmorgen durch einen Schuss aus einem Luftgewehr in dem Friedländer Ortsteil Niedernjesa verletzt.

Die Eigentümerin fand das blutende Tier am Morgen gegen 7.15 Uhr auf dem Rasen vor ihrem Grundstück. Sie brachte die Katze zur Behandlung in die Tierklinik nach Göttingen. Bei einer  Röntgenaufnahme wurde ein im Nackenbereich steckendes Geschoss festgestellt.

Den Ermittlungen der Polizei Friedland zufolge ist auf die Katze im Bereich des Sportplatzes am Ortsrand von Niedernjesa geschossen worden. Die Beamten haben ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz eingeleitet. (mor/ots)

Hinweise nimmt die Polizei unter 05504/9307900 entgegen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.