Hommage an Udo Jürgens: Große Gefühle auf Waldbühne

+
Besonderes Duett: Das Rumpelstilzchen sang gemeinsam mit Michael Will auf der Waldbühne bei Bremke. Der Künstler präsentierte eine Hommage an den verstorbenen Superstar Udo Jürgens.

Bremke. Unsterbliche Lieder und große Gefühle erlebten am Samstag die mehr als 300 Besucher der Bremker Waldbühne. Dort präsentierte Michael Will mit seinem Projekt „Merci Genie“ eine Hommage an den im Dezember vergangenen Jahres verstorbenen Udo Jürgens.

Michael Will ist nah dran an seinem Vorbild – zumindest stimmlich. Das sind viele andere Jürgens-Interpreten auch. Was ihn aus deren Masse jedoch abhebt, ist die Liedauswahl. Der gebürtige Düsseldorfer verzichtet vor allem im ersten Teil seiner Show auf übermäßige Gassenhauer-Stimmung und schlägt die leisen, lyrischen, melancholischen und zum Teil sogar wehmütigen Töne an, die er hörenswert interpretiert.

Klassiker

Für eine teilweise gelähmte Frau aus dem Publikum, die Göttingen zu Fuß umrundet hat, um sich das Geld für eine von der Krankenkasse nicht finanzierte Orthese zu erlaufen, singt Will sichtlich gerührt: „Das ist dein Tag.“ Und das Rumpelstilzchen, das in diesem Sommer normalerweise auf der Waldbühne steht und das sich lautstark „über diese unerträgliche Ruhestörung“ beschwert, kann er sogar zu einem Duett hinreißen. Dass bei einem Konzert mit Stücken des großen Udo Jürgens aber auch dessen Klassiker nicht fehlen dürfen, versteht sich von selbst. Schon beim ersten Hit „1000 Jahre sind ein Tag“ klatschte das Publikum denn auch begeistert mit. Und als im zweiten Programmteil Songs wie „Mit 66 Jahren“ oder „Bitte mit Sahne“ erklangen, gab es überhaupt kein Halten mehr.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.