Kabarettistin beim Kultursommer: Nessi Tausendschön erzählt vom Vergessen

Mit Musik und Spaß beim Göttinger Kultursommer dabei: Nessi Tausendschön und William Mackenzie. Foto: Agentur/nh

Göttingen. Nessi Tausendschön, Musik-Kabarettistin und Trägerin des Deutschen Kleinkunstpreises, will beim Göttinger Kultursommer am Sonntag, 24. Juli, zeigen, wie brillant Vergessen sein kann. Sie tritt ab 20 Uhr im Alten Rathaus auf.

Die Künstlerin provoziert, parodiert, spricht, spielt und singt, begleitet vom Gitarristen William Mackenzie. Ihr Markenzeichen, die singende Säge, darf natürlich nicht fehlen. „Die wunderbare Welt der Amnesie“ ist der Titel ihres mittlerweile achten Programms. Karten gibt es zum Preis von 17 und 14 Euro (ermäßigt) in der Tourist-Information im Alten Rathaus und an der Abendkasse.

Nessi Tausendschein ist eine große Komödiantin und virtuose Stimmakrobatin mit dem Temperament eines Vulkans, die Göttingen einen wunderbar energiegeladenen, ekstatischen Abend schenken will, der das Publikum zu Kabarett und Comedy, Musik, großem Theater und zu anarchischem Unsinn mitnimmt. Tausendschön, vielfach ausgezeichnet, ist im Göttinger Kultursommer zum ersten Mal zu Gast. Weitere Informationen und Karten gibt es auch im Internet. (bsc)

www.kultursommer.goettingen.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.