Keine Vertragsverlängerung für Sartorius-Finanzvorstand

Jörg Pfirrmann Foto: nh

Göttingen. Das Vorstandsmitglied der Sartorius AG, Jörg Pfirrmann, steht nicht für eine Verlängerung seines bis Mitte 2017 laufenden Vorstandsvertrags zur Verfügung.

Er wolle sich neuen beruflichen Zielen zuzuwenden, heißt es in der offiziellen Pressemitteilung von Sartorius. Er wird sein Amt bis zum Vertragsende in vollem Umfang erfüllen, um einen reibungslosen Übergang sicherzustellen.

Prof. Dr. Arnold Picot, Aufsichtsratsvorsitzender der Sartorius AG, sagte: „Der Aufsichtsrat bedauert außerordentlich, dass sich Herr Pfirrmann aus persönlichen Gründen entschieden hat, seine Tätigkeit als Vorstand der Sartorius AG nach Auslaufen seines Vertrages nicht fortzusetzen. Wir danken ihm im Namen des gesamten Unternehmens für seine Leistungen und sein großes Engagement. Er hat als Vorstand für Finanzen, IT und Personal in den letzten Jahren einen maßgeblichen Beitrag zur strategischen und operativen Weiterentwicklung des Konzerns geleistet. Wir wünschen ihm für seine persönliche und berufliche Zukunft alles Gute und freuen uns, wenn er Sartorius auch künftig freundschaftlich verbunden bleibt.“

Seit 2009 im Vorstand 

Jörg Pfirrmann wurde im Juli 2009 in den Vorstand der Sartorius AG berufen. Unter seiner Verantwortung wurde die Konzernfinanzierung systematisch verbreitert, die weltweite ITInfrastruktur ausgebaut und das Personal-Management neu ausgerichtet. Darüber hinaus begleitete Jörg Pfirrmann eine Reihe von Akquisitionen und die Reorganisation der Spartenstruktur von Sartorius.

Vor seinem Eintritt in den Vorstand war Jörg Pfirrmann zehn Jahre in verschiedenen Positionen innerhalb des Finanzbereichs des Sartorius Konzerns tätig. Der Aufsichtsrat wird zeitnah Schritte zur Neubesetzung der Vorstandsposition einleiten.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.