Batnight am Seeburger See: Wanderung zu den Fledermäusen

+
Braunes Langohr: Bei der Batnight können die Teilnehmer den Fledermäusen am Seeburger See auf die Spur kommen. 

Seeburg. Fans von Fledermäusen kommen am Samstag, 27. August, bei der Batnight auf ihre Kosten. An diesem Abend gibt es Exkursion zu den Säugetieren am Seeburger See.

Fledermäuse haben schon im Mittelalter die Gemüter der Menschen erregt. Es sind ganz heimlich lebende Tiere. Den Tag verbringen sie geschützt in Verstecken und nachts fliegen sie umher, um Insekten zu jagen. Bei der Orientierung hilft Ihnen ein geheimnisvoller Sinn, die Ultraschall-Echo-Ortung.

„Die entscheidende Anpassung zur Eroberung beinahe aller Lebensräume ist für die Artengruppe der Fledermäuse ihre unglaubliche Beweglichkeit gewesen“, so Rómulo Aramayo-Schenk, Biologe der Heinz Sielmann Stiftung, die die Aktion organisiert. „Unmittelbar daran gekoppelt ist die Erschließung ergiebiger Nahrungsressourcen.“

Mithilfe ihres fantastischen Ultraschall-Echoortungssystems sind sie in der Lage, Insekten auch nachts in tiefer Dunkelheit zu jagen – im Gegensatz zu den tagaktiven Vögeln.

Bei der Wanderung um den Seeburger See, die um 17.30 Uhr auf dem Parkplatz am Garf Isang, Seestraße 37, startet, werden die Teilnehmer neben Aspekten der Ortung und des Fluges die speziellen Ansprüche an den Lebensraum kennen lernen sowie Wissenswertes über den Fledermausschutz erfahren. Ab der Dämmerung kommen die Ultraschalldetektoren zum Einsatz.

Der Seeburger See und seine Umgebung sind übrigens ausgezeichnete Jagdgebiete für Fledermäuse. Die Mitnahme eines Fernglases wird empfohlen. Die Aktion dauert bis 22.30 Uhr. Die Teilnahme kostet sechs Euro pro Person, für Kinder vier Euro. 

• Anmeldung und Kontakt: Heinz Sielmann Natur-Erlebniszentrum Gut Herbigshagen, 37115 Duderstadt, Tel. 0 55 27/91 42 15, seminare@sielmann-stiftung.de

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.