Alle Ergebnisse, alle Informationen

Landratswahl im Kreis Göttingen: Reuter und Theuvsen ziehen in die Stichwahl

+
Treten bei der Stichwahl gegeneinander an: Bernhard Reuter (SPD, links) und Ludwig Theuvsen (CDU).

Der Landrat des Kreises Göttingen muss in einer Stichwahl ermittelt werden. Amtsinhaber Bernhard Reuter hat es nicht geschafft, sich gegen die fünf Mitbewerber durchzusetzen.

Keiner der Kandidaten hat bei der Landratswahl eine absolute Mehrheit erreicht. Deshalb ziehen Bernhard Reuter (SPD) und Ludwig Theuvsen (CDU) in die Stichwahl.

Aktualisiert am 12. September um 18.14 Uhr

Reuter und Theuvsen zeigten sich beide am Sonntagabend mit ihrem Abschneiden zufrieden. Reuter sieht seine Leistungen im Amt bestätigt und Theuvsen hat sein Ziel, in die Stichwahl zu kommen, erreicht. Die vier anderen Kandidaten hatten nicht den Hauch einer Chance.

Ergebnisse der Landratswahl im Kreis Göttingen

Kandidat

Stimmenanteil

Bernhard Reuter (SPD)

48,66 Prozent

Ludwig Theuvsen (CDU)

34,12 Prozent

Eckhard Fascher (Die Linke)

6,82 Prozent

Felicitas Oldenburg (FPD)

4,38 Prozent

Jens Wilke (NPD)

2,58 Prozent

Michael Täuber (Alfa)

3,43 Prozent

Ausgezählt: 426 von 426; Stand: 23.52 Uhr

Die Wahlbeteiligung lag bei 53,98 Prozent.

Das Ergebnis bedeutet nun, dass der neue Landrat des künftigen Großkreises Göttingen – der Landkreis Osterode kommt mit der Fusion hinzu – am Sonntag, 25. September, gewählt wird.

Der Kreiswahlausschuss hat in seiner Sitzung am Montag einstimmig das vorläufige Ergebnis der Direktwahl des Landrats für den neuen Landkreises Göttingen festgestellt.

Das endgültige Ergebnis werde nach Prüfung der Niederschriften aus den Wahlbezirken festgestellt und zwar Donnerstag, 15. September, in öffentlicher Sitzung ab 16 Uhr im großen Sitzungssaal des Kreishauses, Reinhäuser Landstraße 4, Göttingen.

Mit dem vorläufigen Ergebnis können bereits jetzt Unterlagen für die Briefwahl bei den Gemeindeverwaltungen beantragt werden. Wahlberechtigt sind alle Wählerinnen und Wähler, die für die Wahl am vergangenen Sonntag bereits wahlberechtigt waren. Hinzu kommen die jungen Frauen und Männer, die bis zum Wahltag noch 16 werden.

Langer Wahlabend

 Der Wahlabend wurde länger als vorher vermutet, „Die Briefwahl ist sehr aufwändig“, sagte Britta Spiegler vom Wahlbüro der Stadt Hann. Münden. Knapp 2300 Briefe waren zu öffnen und zu zählen, „das braucht Zeit“, so Spiegler.

Es ist regional verteilt ein typisches Wahlergebnis bei der Landratswahl: Reuter (SPD) konnte auf die roten Flecken in der Wähler-Landkarte zählen. Aber auch der Christdemokrat Ludwig Theuvsen gewann die traditionell schwarzen Wahlkreise. Und die ziehen sich wie eine Brücke quer durch die rote Landschaft – von Duderstadt bis Bilshausen im katholischen Eichsfeld.

Alle Wahlkreise weiter westlich und südlich hat Amtshinhaber Reuter gewonnen. In Göttingen landete er über 50 Prozent. Besonders eindruckvoll geriet dabei der Vorsprung von knapp 30 Prozent gegenüber Theuvsen in Bovenden, knapp 26 Prozent sind es in Adelebsen und mehr als 23 Prozent Vorsprung in Rosdorf. Eine Klatsche – wie immer – gab es für den SPD-Kandidaten in Duderstadt, wo CDU-Mann Theuvsen mehr als 23 Prozent vor Reuter lag. In Gieboldehausen fuhr Theuvsen gar über 26 Prozent mehr als Reuter ein.

Kommunalwahlen in Niedersachsen: Der Wahlabend im Göttinger Kreishaus

Der Landrat ist der Hauptverwaltungsbeamte des Kreises Göttingen zu dem und leitet als solcher die Verwaltung. Außerdem gehört der Landrat dem Kreistag an. Für Northeim wurde Astrid Klinkert-Kittel bereits im März zur Landrätin gewählt.  

Zusätzlich zu der Landratswahl wurden im Landkreis Göttingen noch der Kreistag, die Gemeinde- und Stadträte sowie teilweise Ortsräte gewählt. Eine Übersicht über alle Kommunalwahlen gibt es hier.

Lesen Sie auch:

- Kreiswahl im Kreis Göttingen: Alle Zahlen und Ergebnisse

- Gemeinderatswahlen im Kreis Göttingen: Alle Zahlen und Ergebnisse

- Ortsratswahlen im Altkreis Münden: Zahlen und Ergebnisse

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.