Nach Schlägerei in Heiligenstadt: Notoperation rettete 28-jähriges Opfer

Heiligenstadt. In der Nacht zum Samstag erlitt ein 28-jähriger Mann bei einer Schlägerei in Heiligenstadt lebensgefährliche Verletzungen. Er musste mit einer Notoperation gerettet werden.

Zeugen hatten das stark blutende Opfer kurz nach 3 Uhr in die Notaufnahme des Krankenhauses gebracht. Nach einer ersten medizinischen Versorgung wurde der Mann in das Südharz-Klinikum nach Nordhausen verlegt und dort notoperiert. Am Samstag erreichte die Ermittler gegen die Mittag die Information, dass er sich inzwischen außer Lebensgefahr befindet.

Am Freitag sollen in den Abendstunden in dem Park am alten Friedhof junge Leute gefeiert haben, berichtet die Polizei. Aus bislang ungeklärter Ursache waren dabei zwei 28-jährige Männer heftig in Streit geraten und sollen sich auch geprügelt haben.

Nachdem der Streit geschlichtet worden war, beteiligten sie sich wieder an der Feier, so berichteten Zeugen gegenüber den Ermittlern. Erst später soll es abseits der Gruppe erneut zu einer Auseinandersetzung gekommen sein, bei der beide Beteiligte verletzt wurden. Das Opfer soll nach ersten Ermittlungen auch Stichverletzungen am Oberkörper erlitten haben.

Der 28-jährige Verdächtige wurde vorläufig festgenommen und befindet sich im Polizeigewahrsam. Der Park in Heiligenstadt war bis zum Mittag weiträumig abgesperrt. Kriminaltechniker sicherten die Spuren und untersuchten den Tatort.

Rubriklistenbild: © dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.