20 neue Hospizbegleiter helfen

Intensive Ausbildung ist beendet: Das Ambulante Hospiz an der Lutter in Göttingen hat 20 neue Hospizhelferinnen und -helfer geschult. Sie erhielten jetzt ihre Zeugnisse und können die Betreuung von Schwerstkranken übernehmen. Foto: nh

Göttingen. Das Ambulante Hospiz an der Lutter hat 20 neue ehrenamtliche Hospizbegleiter. Erfreulich: Sie sind zwischen 20 und 70 Jahre alt.

Den Kursteilnehmern kommen auch aus ganz unterschiedlichen Lebenssituationen und Berufszweigen und erhielten jetzt nach Abschluss der Ausbildung in einer Feierstunde ihr Zertifikate überreicht. Die Ausbildung leiteten Irmgard Gnielka, Koordinatorin des Ambulanten Hospizes, und Diakon Klaus Gottschalt.

Während der intensiven, siebenmonatigen Schulung mit insgesamt 100 Stunden wurden die Ehrenamtlichen ausgebildet, um Schwerstkranke, Sterbende und ihre Familien sowie Freunde zu begleiten. Die Begleitung findet im häuslichen Umfeld der Erkrankten, in Alten- und Pflegeeinrichtungen sowie in Krankenhäusern statt.

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter sind auch dazu da, um die schwerstkranke Menschen im Alltag zu unterstützen und zu trösten, mit ihnen Zeit zu verbringen.

Das Angebot des Ehrenamts richtet sich auch an betroffene Angehörige, die sich mit ihren Fragen und Ängsten an das Ambulante Hospiz wenden. Um diese anspruchsvollen Aufgaben zu leisten, nehmen die Ehrenamtlichen regelmäßig an Fortbildungen, Gruppenabenden und Supervision teil.

Bereits seit 1992 begleitet das Ambulante Hospiz an der Lutter Schwerstkranke und Sterbende sowie deren Angehörige. Mit mehr als 80 ehrenamtlichen Mitarbeitern bietet es ein Angebot für Menschen in Göttingen, um das Netzwerk im häuslichen Umfeld zu stärken.

Die Unterstützung durch den Ambulanten Hospizdienst ermöglicht es vielen Menschen, trotz weit fortgeschrittener Erkrankung in ihrem Zuhause zu bleiben. Der Einsatz der Ehrenamtlichen ist für Betroffene grundsätzlich kostenfrei. Die Deckung der Kosten geschieht zum großen Teil durch Spenden.

Der nächste Schulungskurs im Ambulanten Hospiz beginnt voraussichtlich im Oktober 2016.

• Infos: Ambulantes Hospiz an der Lutter, Leitung: Manuela Brandt-Durlach, 0551/ 38 34 4 - 11, An der Lutter 26, 37075 Göttingen

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.