Richtfest an der Jheringstraße in Göttingen: Günstige Wohnungen für 21 Familien

Feierlich: Wohnungsbau-Geschäftsführerin Claudia Leuner-Haverich (links), technischer Leiter Klaus Oertel (Zweiter von rechts) und Bürgermeister Ulrich Holefleisch (rechts) lauschen gespannt, während Zimmermann Thilo Diedrich den traditionellen Richtspruch vorträgt. Foto: Schröter

Göttingen. Die Städtische Wohnungsbau GmbH Göttingen investiert rund 3,5 Millionen Euro in einen neuen Wohnkomplex, der zurzeit in der Jheringstraße entsteht. Am Montag wurde Richtfest gefeiert.

„Der Rohbau wurde in unglaublicher Geschwindigkeit hochgezogen“, lobte Wohnungsbau-Geschäftsführerin Claudia Leuner-Haverich die beteiligten Unternehmen. Gerade mal sieben Wochen wurden benötigt, um in Modulbauweise das dreigeschossige Gebäude zu errichten. Sogar ein Großteil der Fenster ist schon eingebaut. Am Ende der auf nur siebeneinhalb Monate angesetzten Bauzeit werden in der Jheringstraße 21 Sozialwohnungen mit jeweils rund 60 Quadratmetern Wohnfläche zur Verfügung stehen, sechs davon behindertengerecht.

3,5 Milltionen Euro Kosten

„Trotz der hohen Baukosten von 3,5 Millionen Euro wird die Städtische Wohnungsbau hier günstigen Wohnraum anbieten“, betonte Wohungsbau-Geschäftsführerin Claudia Leuner-Haverich. Da es sich um Sozialwohnungen handle, dürfe die Kaltmiete die vom Gesetzgeber vorgeschriebenen 5,60 Euro pro Quadratmeter nicht überschreiten.

„Realisierbar wurde das Projekt für uns, weil die Stadt Göttingen uns einen Sonderpreis für das Grundstück gemacht hat“, betonte die Geschäftsführerin. Außerdem werde der Bau sowohl von der Stadt als auch vom Land gefördert. (per)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.