1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen

Wieder Schlägerei: Zwei Verletzte in Friedland

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Bernd Schlegel

Kommentare

Die Landesaufnahmebehörde in Friedland aus der Luft: Dort gab es innerhalb von zwei Monaten die zweite handfeste Auseinandersetzung.
Die Landesaufnahmebehörde in Friedland aus der Luft: Dort gab es innerhalb von zwei Monaten die zweite handfeste Auseinandersetzung. © dpa

Friedland. Erneut kam es in der Landesaufnahmebehörde in Friedland zu einer Schlägerei zwischen mehreren Personen unterschiedlicher Nationalitäten.

Dabei wurden nach Polizeiangaben am Samstag gegen 16.30 Uhr ein 22 Jahre alter Asylbewerber aus dem Iran sowie ein Polizeibeamter aus Göttingen leicht verletzt.

Laut Polizei ist derzeit noch unklar, was den Streit ausgelöst hat. Sowohl Sprachprobleme als auch die emotionale Erregung bei den Beteiligten erschwerten die Sachverhaltsaufnahme der eingesetzten Funkstreifenwagenbesatzungen vor Ort. Bei der Auseinandersetzung wurde der Iraner im Gesicht verletzt. Als der stark alkoholisierte 22-Jährige in eine Klinik eingeliefert werden sollte, setzte er sich gegen den Transport körperlich zur Wehr und leistete aktiven Widerstand. Bei der anschließenden Rangelei wurde ein Polizeibeamter aus Göttinger am Arm und der Hand verletzt. Die Ermittlungen zum Ablauf des Geschehens dauern an.

Erst vor zwei Monaten hatte es in einer Landesaufnahmebehörde in Friedland eine handfeste Auseinandersetzung zwischen 20 Beteiligten aus Georgien und Pakistan gegeben. Auch damals mussten mehrere Funkstreifenwagenbesatzungen eingreifen, um die Kontrahente voneinander zu treffen. Damals wurden zwei Pakistani im Alter von 25 und 27 Jahren sowie eine 57-jährige Mitarbeiterin der Landesaufnahmebehörde verletzt. (bsc)

Auch interessant

Kommentare