Theodor-Heuss-Gymnasium gibt Stimme ab

Schüler simulieren Bundestagswahl

+
Bei der Wahl: Friederike von Wallmoden kontrolliert ihren Mitschüler Max Hennemuth bei der Stimmabgabe.

Göttingen. Die Schüler Im Theodor-Heuss-Gymnasium (THG) haben schon gewählt: Sie machten bei einer schulinternen Bundestagswahl mit. Im Rahmen des bundesweiten Projekts Juniorwahl 2013 simulierten die Jugendlichen den Ablauf einer richtigen Wahl und gaben auch ihre Stimmen ab.

Knapp 250 Schüler nahmen freiwillig an dem Programm teil, das von der Politiklehrerin Nina Koebernik initiiert wurde. Seit dem Start des neuen Schuljahres sind die Bundestagswahl und das Projekt Thema in den Klassen.

„Die Schüler wurden dabei über den genauen Ablauf und die Inhalte der anstehenden Wahl informiert“, erklärt Monika Herting, ebenfalls Lehrerin für Politik am THG. „Von der achten bis zur zwölften Klasse machen alle Jahrgänge bei dem Projekt mit, da sind auch viele Jugendliche dabei die noch nicht wählen dürfen.“ Für die sei dies aber trotzdem eine sehr interessante Aufgabe gewesen.

Der 15-jährige Max Hennemuth empfand das Projekt als sehr informativ. „Ich war nicht sicher, wie genau das alle abläuft und funktioniert. Dadurch, dass wir nun selbst unsere eigene Bundestagswahl organisiert haben, verstehe ich alles besser.“

Diese aktive Art des Lernens sei einprägsamer, als alles nur aus Büchern zu lernen. Das Projekt hat ihn auch dazu angeregt, sich außerhalb der Schule mit dem Thema zu beschäftigen. „Ich habe in meiner Freizeit mit meinen Eltern über die Wahl geredet und mich auch durch die Medien über die einzelnen Parteien informiert.“

Auf das Ergebnis der internen Bundestagswahl müssen die THG-Schüler noch etwas warten. Die abgegebenen Stimmzettel werden nach Berlin geschickt, wo sie zusammen mit allen anderen Teilnehmern der Juniorwahl ausgewertet werden. Das Ergebnis ist ab Sonntag 18 Uhr auf www.juniorwahl.de abrufbar. (bek)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.