Prof. Dr. Klaus Düwel wurde zum Ehrenvorsitzenden der Universität des dritten Lebensalters gewählt

Senioren-Uni: Schlömerkemper ist neuer Chef

Der neue Vorstand der Universität des dritten Lebensalters: (von links) Dieter Eichenberg, Elisabeth Beierle, Prof. Dr. Klaus Düwel, Dr. Karin Pulmer, Prof. Dr. Jörg Schlömerkemper, Else Nauber, Heinrich Harlinghausen und Eckhardt Stolzenberg. Foto: nh

Göttingen. Prof. Dr. Jörg Schlömerkemper ist neuer Vorsitzender des Vereins Universität des dritten Lebensalters (UDL) in Göttingen. Er wurde zum Nachfolger von Prof. Dr. Klaus Düwel gewählt.

Düwel, der seit 2001 an der Spitze des Vereins stand, ist künftig Ehrenvorsitzender. Seinem Einsatz sei es zu verdanken, dass die UDL heute in einer effektiven Struktur arbeitet und mit der Georg-August-Universität Göttingen eng und ergebnisorientiert kooperiert.

Seit 2001 habe sich die Anzahl der Studierenden auf nahezu 1000 Studierende verdreifacht. „Dies verdankt die UDL vor allem seinem unvergleichlichen Talent, stets qualifizierte Dozenten und Dozentinnen zu gewinnen. Es ist ihm in hervorragender Weise gelungen, das Themenangebot stetig zu erneuern und damit vielfältig zu gestalten“, heißt es in einer Ehrenurkunde, die Düwel erhielt.

Neu in den Vorstand wurden gewählt: Dr. Karin Pulmer (Dritte Vorsitzende), Else Nauber (Zweite Schriftführerin) und Heinrich Harlinghausen (Zweiter Schatzmeister). Bestätigt wurden folgende Vorstandsmitglieder: Eckhardt Stolzenberg (Zweiter Vorsitzender), Elisabeth Beierle (Erste Schriftführerin) und Dieter Eichenberg (Erster Schatzmeister). Weitere Informationen zur Universität des dritten Lebensalters gibt es im Internet. (bsc)

Kontakt: Universität des Dritten Lebensalters Göttingen, Waldweg 26, 37073 Göttingen, Tel. 05 51/4 99 72 39.

www.uni-goettingen.de/de/12491.html

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.