Sonderfahrt: Rheingold-Express fährt direkt auf die Insel Sylt

Rheingold: Der Express-Zug fährt am letzten August-Samstag aus der Region bis nach Sylt. Foto: dpa

Göttingen. Eine Sonderfahrt auf die Insel Sylt veranstalten die Eisenbahnfreunde Treysa am Samstag, 27. August. Dabei wird der legendäre Rheingold-Express eingesetzt.

Die Besonderheiten am Rheingold sind seine zwei Speisewagen, die Aussichtswagen und Gesellschaftswagen. Am Ziel haben die Gäste die Möglichkeit bei einer professionellen Führung, einer Rundfahrt oder in der Freizeit die Insel zu erkunden.

Selbstverständlich ist der historische Sonderzug bewirtet. Das ehrenamtliche Servicepersonal bedient in den Speisewagen. Es gibt aber auch einen Sitzplatz-Service.

Hier die voraussichtlichen Abfahrtszeiten in der Region: Kassel-Wilhelmshöhe 5,40 Uhr, Eichenberg 6.10 Uhr, Göttingen 6.40 Uhr und Kreiensen 7 Uhr. Die Ankunft auf Sylt ist für 13 Uhr geplant. Die Fahrt kostet für Erwachsene ab 89 Euro, für Kinder ab 59 Euro.

Gegen Aufpreis können auch Frühstück und Drei-Gang-Abendmenü sowie Sitzplätze im Aussichts- beziehungsweise im Erste-Klasse- und im Speisewagen gebucht werden. (bsc)

Anmeldung und Kontakt: Eisenbahnfreunde Treysa, Tel. 0 66 98/9 11 04 41.

www.eftreysa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.