Brandgefahr steigt für Wald und Wiesen in der Region

Die Landesforsten warnen vor Waldbrandgefahr. Das Foto zeigt Feuerwehrleute bei Nachlöscharbeiten im Juni 2015 in einem Waldstück bei Mechtersen in Niedersachsen. Foto: dpa

Hann. Münden. Mit Blick auf das warme und trockene Wetter warnen die Niedersächsischen Landesforsten vor einer steigenden Waldbrandgefahr.

„Die hohen Temperaturen der letzten Tage haben die Bodenvegetation und den Oberboden stark ausgetrocknet,“ heißt es in der Gefahrenmeldung.

Nach den Waldbrandgefahrenstufen des Deutschen Wetterdienstes (1 gering bis 5 sehr hoch) liegen in den nächsten Tagen die Werte in einigen Teilen Niedersachsens bereits bei Gefahrenstufe 4 (hohe Waldbrandgefahr) und 5 (sehr hohe Waldbrandgefahr). Für die Region Göttingen galt am Dienstag nach Angaben von Ulrich Dube vom Niedersächsischen Forstamt Münden die mittlere Gefahrenstufe drei und auch für Mittwoch wird dieser Wert vom Deutschen Wetterdienst erwartet. „Wenn das Wetter aber in den nächsten Tagen so bleibt, kann die Gefahr auch bei uns ansteigen“, sagt Dube und ruft Waldbesucher zu besonderer Vorsicht auf.

Kritische Bereiche, so Michael Rudolph, Sprecher der Landesforsten für Niedersachsen Süd, seien derzeit vor allem Waldränder und Böschungen mit sehr trockener Vegetation. Darüber ist sich auch die Mündener Feuerwehr klar. Das Unterholz sei nach dem Winter trocken und grüne jetzt erst nach. Die Gefahr für Brände in diesen Zonen sei derzeit hoch, sagt Eike Schucht, Ortsbrandmeister von Hann. Münden.

Erst am Montagmittag brannten an einer Böschung an der Bundesstraße 80 zwischen der „Warona-Kurve“ und dem „Letzten Heller“ oberhalb der Hangsicherungsbaustelle etwa 50 Quadratmeter „knochentrockener Waldboden“, heißt es im Einsatzbericht. Zwei Stunden war die Mündener Feuerwehr im Einsatz. Die Ursache ist unbekannt. Das Unterholz könne sich sehr gut selbst entzündet haben, so Schucht.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.