Brücke in die Arbeitswelt

Hand in Hand für junge Menschen: Mit dem PaCEntro-Team feierten – mit alkoholfreiem Sekt – Vertreter des Landkreises und der Stadt, von Volkshochschule und Vereinen die Wiedereröffnung. Fotos: Sangerhausen

Hann.Münden. Der Jugendberatungsladen in der Mündener Altstadt gibt jungen Leuten konkrete Hilfestellung und ist zugleich Treffpunkt.

So voll ist es sonst nicht im PACEntro: Rund 30 Gäste feierten gestern in Hann. Münden in der Ziegelstraße 44 die Wiedereröffnung des Jugendberatungsladens, eine Einrichtung des Jugendamtes.

Sie kamen aus den verschiedensten Stellen der Jugendarbeit bei Stadt Hann. Münden und Landkreis Göttingen, von der Volkshochschule, Awo und Vereinen, die soziale Arbeit leisten. Ein „großer Strauß an Akteuren“, wie Angela Schmiel-Richter, Leiterin des Jugendamtes beim Landkreis Göttingen, sagte. Diese Vernetzung sei aber auch wichtig, um denen zu helfen, die sich mit dem Start ins Leben schwer tun.

PACEntro steht für Pro-Aktiv-Center. Es sei eine Brücke in die Arbeitswelt für junge Menschen, so Schmiel-Richter.

Der Zweck des PACEntro sei mit drei Worten zu beschrieben: sagte der Sozialdezernent des Landkreises, Marcel Riethig: „Prävention statt Reparatur.“ Jungen Menschen zu Schul- und Berufsabschluss zu verhelfen sei enorm wichtig. Unter den vom Jobcenter betreuten Frauen und Männern habe jeder Sechste keinen Schulabschluss.

Die Fassade des Fachwerkhauses war saniert worden und zeigt sich jetzt in Grau und Weiß mit rotem Rand um die Fenster. In diesem Zuge gestaltete das Architekturbüro Volkmer auch das Erdgeschoss um: Das Schaufenster verschwand, stattdessen wurden kleine Fenster zur Straßenseite hin eingebaut und der Eingang seitlich verlegt. Der Raum drinnen sei größer geworden, beschrieb es Gerhard Grigo vom PACEntro-Team.Der Jugendberatungsladen PACEntro befindet sich in Hann. Münden in der Ziegelstraße 44.

Kontakt: Das Team ist wie folgt vor Ort:

• dienstags 14 bis 17 Uhr, Hannah Cakmak-Basala, pace-cakmak@gmx.de,

• mittwochs 15 bis 18 Uhr, Bewerbungsservice Seyda Derebasi, pace-derebasi@gmx.de,

• donnerstags 14 bid 17 Uhr, Gerhard Grigo, grigo@landkreisgoettingen.de.

Telefonisch erreichbar ist das PACEntro unter 0551 / 525 2264, FAX: 0551 /525 62 64, SMS: 01511 / 625 66 27.

Infos zu den Beratungsläden gibt es auch im Internet: kjlkgoe.de/pages/pace_/laeden.php. (tns)

(tns)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.