Ortsrat Volkmarshausen wählte Gudrun Surup zur Ortsbürgermeisterin

    • aHR0cDovL3d3dy5obmEuZGUvbG9rYWxlcy9oYW5uLW11ZW5kZW4vZWluZS1mcmF1LXNwaXR6ZS0xNTEwNzM3Lmh0bWw=1510737Ortsrat Volkmarshausen wählte Gudrun Surup zur Ortsbürgermeisterin0true
    • 29.11.11
    • Hann. Münden
    • Drucken
    • T+T-

Ortsrat Volkmarshausen wählte Gudrun Surup zur Ortsbürgermeisterin

    • recommendbutton_count100
    • 3

Volkmarshausen. Gudrun Surup ist die neue und erste Ortsbürgermeisterin in Volkmarshausen. Die 56-jährige Sozialgerontologin ist am Montagabend einstimmig vom neuen Ortsrat gewählt worden. Es gab keinen Gegenkandidaten.

© Fotos:  Flöper

Der neue Ortsrat in Volkmarshausen: (v.l. hinten) Peter Franke, Gerhard Backs, stellvertretender Ortsbürgermeister Stephan Kroll, Dirk Brill. (v.l. vorne) stellvertretender Ortsbürgermeister Reinhold Heede, Heidi Habersetzer, Ortsbürgermeisterin Gudrun Surup, Holger Bartheld, Ortsheimatpfleger Steffen Berndt.

Surup betonte, sie wolle ihr Amt gewissenhaft und mit besten Kräften ausfüllen. Bürgermeister Klaus Burhenne gratulierte Surup und berief sie in das Ehrenbeamtenverhältnis.

Neuer Ortsrat verpflichtet

In den Ortsrat Volkmarshausen wurden bei der Kommunalwahl 2011 neun Personen gewählt. Die neuen Mitglieder sind Gudrun Surup, Peter Franke, Dirk Brill, Heidi Habersetzer (alle SPD), Gerhard Sittig, Stephan Kroll, Gerhard Backs (alle CDU), Reinhold Heede und Steffen Berndt (Volkmarshauser Liste).

Da Gerhard Sittig aber auf sein Mandat verzichtet hat, rückte für ihn Holger Bartheld nach. Alle Mitglieder wurden auf der Ortsratssitzung vom alten Ortsratsbürgermeister Gerhard Sittig vor der Neuwahl des Ortsbürgermeisters in ihr Amt verpflichtet.

Ehemalige verabschiedet

Wurden verabschiedet: Ehemaliger Ortsratsbürgermeister Gerhard Sittig und Ortsratsmitglied Friederike Nielsen (sie war bis 2006 Stellv. Ortsbürgermeisterin) . Nicht auf dem Bild sind Karl-Heinz Wehner und Reiner Witzky.

Ebenso wurden ehemalige Ortsratsmitglieder von Bürgermeister Klaus Burhenne verabschiedet. Darunter befand sich Gerhard Sittig, der 35 Jahre lang in der Kommunalpolitik tätig war, zuletzt seit 1991 als Ortsbürgermeister von Volkmarshausen. Sittig bedankte sich bei allen Ortsratsmitgliedern für die jahrelange Unterstützung. Weiter wurden Friederike Nielsen, die 20 Jahre dabei gewesen war, sowie Karl-Heinz Wehner und Reiner Witzky, der nicht anwesend war, verabschiedet. Zusätzlich zur Ortsbürgermeisterin wurden bei der Sitzung zwei stellvertretende Ortsbürgermeister gewählt. Stephan Kroll und Reinhold Heede nahmen die Wahl an.

Ortsheimatpfleger

Zum neuen Ortsheimatpfleger wurde Steffen Berndt bestellt. Er folgt auf Frank Ksyk, der nach fünf Jahren als Ortsheimtaspfleger verabschiedet wurde.

Sprechstunde

Die neue Ortsbürgermeisterin Surup stellte in ihrem Bericht fest, dass es derzeit keine außerordentlichen Brennpunkte in Volkmarshausen gebe. Sie kündigte an, dass der Ortsrat weiterhin Schirmherr des Volkmarshäuser Blättchens und der Diaabende im Dorfgemeinschaftshaus sei. Des weiteren sei eine Friedhofsneugestaltung in Zusammenarbeit mit den Kommunalen Diensten Münden geplant. Außerdem werde sie eine regelmäßige Sprechstunde im Gemeindebüro abhalten. Geplant sei der erste Donnerstag im Monat von 18 bis 19 Uhr. (nif)

zurück zur Übersicht: Hann. Münden

Kommentare

Kommentar verfassen

Hann. Münden aktuell

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.