Endspurt um die Ausbildungsplätze

Das tägliche Brot: Bäckereien suchen noch Lehrlinge, sowohl für das Bäckerhandwerk als auch für den Beruf der Bäckereifachverkäuferin. Foto: dpa

Hann.Münden. Noch sind 235 Lehrstelle im Landkreis Göttingen unbesetzt. Sowohl Handel als auch Handwerk und Gastronomie bieten Plätze an.

Umgekehrt registriert die Agentur für Arbeit Göttingen 174 junge Menschen, die noch einen Ausbildungsbetrieb suchen, um in ihren Wunsch-Job starten zu können. Das teilt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) Süd-Ost-Niedersachsen mit, die selbst noch besonders viele Stellen zu besetzen hätte: Im Nahrungsmittelhandwerk (Fachverkäuferin Bäckerei oder Fleischerei) sowie im Hotel- und Gaststättengewerbe (zum Beispiel Koch, Fachleute-Systemgastronomie, Hotelfachleute, Restaurantfachleute) können Ausbildungsplatzsuchende noch vorrangig fündig werden, bestätigt Arbeitsagentur-Sprecherin Wiebke Saalfrank auf HNA-Anfrage. Die NGG nennt allein 29 offene Ausbildungsstellen.

Aber auch im Handel (etwa Kaufleute- Einzelhandel, Verkäufer) und im Bereich Gesundheit und Soziales (Altenpfleger, Medizinische und Zahnmedizinische Fachangestellte) seien noch mehrere Ausbildungsplätze frei.

Im Altkreis Münden waren bei der Arbeitsagentur zuletzt noch 19 unbesetzte Ausbildungsstellen gemeldet. Denen stehen 41 Menschen gegenüber, die Ausbildungsplätze suchten.

Zwar ziehen sich die offenen Stellen quer durch alle Branchen, rund um Backofen und Gastro-Branche sei es aber besonder schwer, Bewerber zu finden, so Manfred Tessmann, Geschäftsführer der hiesigen NGG: „Die Brötchen werden nun mal früh gebacken. Und in der Gastronomie wird es abends spät. Trotzdem bieten beide Branchen eine gute Ausbildung und tolle Jobs.“ Die Gewerkschaft trete für ein besseres Image der Branchen ein, das insbesondere durch höhere Löhne und attraktivere Regelungen bei der Arbeitszeit erreicht werden müsse.

Das neue Ausbildungsjahr habe gerade erst begonnen, noch können Verträge abgeschlossen werden - unter Umständen sogar bis in den November hinein .(tns)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.