1. Startseite
  2. Lokales
  3. Hann. Münden

Gasbrenner setzt Hecke in Brand

Erstellt:

Von: Ekkehard Maass

Kommentare

Große Rauchsäule: Nur durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr habe ein Übergreifen der Flammen von der Hecke auf das Dach des Hauses an der Straße Schulweg verhindert werden können, so die Feuerwehr. Foto: Muraro
Große Rauchsäule: Nur durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr habe ein Übergreifen der Flammen von der Hecke auf das Dach des Hauses an der Straße Schulweg verhindert werden können, so die Feuerwehr. Foto: Muraro

Lutterberg. Bei Arbeiten mit einem Gasbrenner an einem Fußweg zwischen der Straße In den Lappenhöfen und Schulweg im Staufenberger Ortsteil Lutterberg ist am Mittwoch gegen 10.20 Uhr eine Hecke neben einem Wohnhaus in Brand geraten. Nur durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr habe ein Übergreifen der Flammen auf das Dach des Hauses verhindert werden können, teilte Feuerwehrsprecher Lutz Muraro mit. Verletzt wurde niemand.

Nach Angaben der Feuerwehr wollten Arbeiter einer Baufirma mit einem Gasbrenner gefrorene Pflastersteine auftauen, um sie aufnehmen zu können. Dabei sei die Hecke in Brand geraten. Es waren vorbereitende Arbeiten für das Aufstellen einer Straßenlampe. Im Einsatz waren die Wehren aus Lutterberg, Landwehrhagen, Sichelnstein, Uschlag, Speele und Escherode mit insgesamt 36 Feuerwehrleuten. (ems)

Auch interessant

Kommentare