Feuerwehreinsatz: Viel Qualm durch verkohltes Essen

+

Hann. Münden. Viel Qualm, aber kein Feuer und niemand wurde verletzt: In einer Wohnung in der Mündener Altstadt hat am Dienstag ein Rauchmelder angeschlagen.

Daraufhin rückte die Feuerwehr um 13.40 Uhr aus.

Jemand außerhalb der Wohnung hatte das Piepen gehört und Alarm geschlagen. In der Wohnung selbst war niemand zu Hause als die Feuerwehr eintraf, so Stadtbrandmeister Dieter Röthig, der den Einsatz leitete. 16 Einsatzkräfte aus Münden waren vor Ort. Neun weitere aus Gimte hielten sich in ihrem Gerätehaus in Bereitschaft, mussten aber nicht mehr ausrücken. 

Artikel wurde aktualisiert um 14.50 Uhr

Hatte das Stichwort in der Alarmierung zunächst „Home-Rauchmelder“ geheißen, sei die Meldung später auf „Zimmerbrand“ erweitert worden. Tatsächlich fanden die Brandschützer verkohltes Essen auf dem Herd vor und viel Rauch, zu löschen gab es für sie nichts. Sie befreiten die Wohnung mit dem Druckbelüfter von dem Qualm. Erneut habe ein Rauchmelder womöglich größeren Schaden verhindert, so Röthig. Bei einer solchen Alarmierung rückt immer automatisch der gesamte Löschzug aus mit Drehleiter, Tanklöschfahrzeug und Einsatzleitwagen.

Brennender Lkw auf der A7 war Fehlalarm

Kaum war die Mündener Feuerwehr wieder zurück am Stützpunkt, da ging erneut der Alarm: Ein Lkw brenne auf der Autobahn 7, Werratalbrücke, in Fahrtrichtung Nord, habe es geheißen, berichtet Stadtbrandmeister Röthig. Das stellte sich allerdings als Fehlalarm heraus: Auf der Werratalbrücke brannte kein Lkw.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.