Brandschutz: Eine 5 für die Grundschule Hemeln

Die Grundschule Hemeln: Ein Überprüfung der Schule ergab, dass die Schule beim Brandschutz nicht mehr die gesetzlichen Vorgaben erfüllt. Foto: Archiv

Hann. Münden. Die Stadt Hann. Münden muss möglichst schnell die Flucht- und Rettungswege verbessern. Das hat jetzt eine Überprüfung der Schule ergeben.

Die Grundschule in Hemeln hat schwerwiegende Mängel beim Brandschutz. Das ist der Ergebnis einer Überprüfung, die in der vergangenen Woche stattgefunden hat. Es herrsche ein „zwingend notwendiger Handlungsbedarf, um die Flucht- und Rettungswege zu verbessern“, heißt es in einer Mitteilung der Stadt Hann. Münden.

Um sichere erste und zweite Rettungswege sicherzustellen, seien auch Umbauten nötig. Details dazu, was im Einzelnen gemacht werden muss, nannte die Stadt nicht. „Ob und wie und mit welchem Aufwand das Ziel kurzfristig zu erreichen ist, wird sehr kurzfristig geklärt werden müssen“, so die Stadt.

Überprüfung der Schule

Die Überprüfung der Schule hatte ihr kommissarischer Leiter Leiter, Jens Wilhelm, angeregt. An einem Ortstermin, zudem Bürgermeister Harald Wegener eingeladen hatte, hatten neben Vertretern aus Politik, Stadverwaltung und Feuerwehr auch Hemelns Ortsbürgermeister Alfred Urhahn und der Vorsitzende des Förderkreises der Grundschule, Joachim Mundt, teilgenommen. Urhahn und Mundt sind sich einig: „Der Weiterbetrieb unserer Grundschule ist unser vorrangiges Ziel. Wir in Hemeln werden wie bisher unser Möglichstes tun und tatkräftig und finanziell helfen, um dieses Ziel zu erreichen.“

Eine unmittelbare Gefahr für die Kinder bestehe derzeit nicht so Stadtsprecherin Julia Bytom, es müsse aber gehandelt werden.

Nach ihren Angaben werden in Hemeln 14 Schüler in der Klassenstufe eins und zwei und 11 in der Stufe 3 und vier unterrichtet. (ems)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.