Eaton plant, Werk in Münden zu schließen

+
Produzent von Hydraulikschläuchen: Das Werk Hann. Münden der Firma Eaton Germany im Auefeld.

Hann. Münden. Die Firma Eaton Germany GmbH, Hersteller von Hydraulikschläuchen, will die Produktion von Münden in die Türkei verlagern. Betroffen sind etwa 176 Beschäftigte.

Das Unternehmen Eaton Germany GmbH hat die Absicht, das Werk in Hann. Münden zu schließen und die Hydraulikschläuche, die heute im Werk Hann. Münden hergestellt werden, künftig im Schwesterwerk in Cerkezkoy (Türkei) zu fertigen. Das teilte Werkleiter Jochen Schramm auf Nachfrage der HNA mit. Von der geplanten Schließung sind etwa 176 Beschäftigte betroffen. Es sei beabsichtigt, das Werk im Laufe der ersten Hälfte 2017 zu schließen.

Zur Frage, was mit den Mitarbeitern geschieht, ob sie in eine Transfergesellschaft kommen und ob sie eine Abfindung erhalten, erklärte der Werkleiter, beide Aspekte würden im Rahmen der Interessensausgleich- und Sozialplanverhandlungen mit dem Betriebsrat ausgearbeitet. Die Verhandlungen begännen in etwa zwei Wochen.

Das Eaton Werk in Hann. Münden gehöre zu Eaton Hydraulics und produziere zusammen mit dem Werk in Cerkezkoy für die Region EMEA (Europa, Mittlerer Osten, Afrika) Hydraulikschläuche für höchste technische Ansprüche, etwa für Minenbagger, Mähdrescher und Baumaschinen. Durch die Schließung und die Konzentration aller Aktivitäten im größten Schlauchwerk der Welt erwartet Eaton eine bessere Nutzung von Produktions-, Entwicklungs- und Servicekapazitäten in einem Markt mit vielen Wettbewerbern. Der Plan, das Werk in Münden zu schließen, sei auch im Zusammenhang mit der seit Jahren andauernden Schwäche des Hydraulikmarktes in der Region EMEA zu sehen.

Der Mündener SPD-Landtagsabgeordnete Ronald Schminke, der über die Schließungspläne informiert ist, erklärte auf Anfrage, die Entscheidung sei ein bitterer Schlag für Beschäftigte und Stadt. Schminke: „Es muss alles getan werden, um die Verlegung an einen anderen Standort doch noch zu verhindern.“ 

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.