Gegen die Hitze - Orte zum Entspannen

Spaß im Wasser: Die neunte Klasse der Schule am Botanischen Garten tobt sich vor dem Schwimmunterricht aus. Foto: Reiberger

Hann. Münden. Etwas verspätet, aber noch rechtzeitig startet der Sommer in Hann. Münden durch. Bis zum Wochenende steigen die Temperaturen bis auf 33 Grad.

Gutes Wetter macht Spaß, zu viel Sonne verträgt aber nicht jeder. Wir stellen Orte und Tipps vor, mit denen man einen kühlen Kopf bewahren kann.

Im Freibad

Im Mündener Hochbad gibt es Schwimmbecken, einen Sprungturm und eine Wasserrutsche. Lehrer Arnold Kintea erlaubt seinen Schülern der neunten Klasse, sich vor dem Unterricht auf der Rutsche auszutoben. „Man muss das gute Wetter jetzt ausnutzen, denn die Ferien sind ja vorbei“, sagt der 57-Jährige.

Danach beginnt eine Stunde Leichtathletik mit Brustschwimmtraining. Anschließend üben die Mädchen und Jungen Kopfsprünge vom 3-Meter-Turm.

In der Eisdiele

Bei schönem Wetter schmeckt Eis besonders gut. Ob Zitrone, Vanille oder Schokolade: Viele Besucher gönnten sich bei Sonne ein paar Kugeln Eis. „Besonders gut schmecken mir Stracciatella und Zitrone“, sagt Alisa Reiberger (25). Der Studentin gefällt die Atmosphäre in den Mündener Eisdielen. „Es ist ein bisschen wie im Urlaub.“

Am Fuldaufer

„Ein Spaziergang an der Fulda macht Spaß und entspannt, wenn ich anschließend meine Füße im Wasser abkühle“, sagt Selma Teichmann. Im Sommer ist es besonders schön am Fluss, erklärt die 17-Jährige. „Auch Fahrradtouren entlang der Fulda sind super.“ Sie verabredet sich besonders gern mit Freunden am Fuldaufer.

Im Schatten auf einer Bank

Heidi Tounsi (67) aus Reinhardshagen sucht mit ihrem Hund Sam Schutz vor der Sonne auf einer Sitzbank am Parkplatz Tanzwerder.

„Wenn ich meine Tochter in Hann. Münden besuche, spaziere ich gerne auf dem Gelände. Bei dieser Hitze ist so ein schattiges Plätzchen genau das richtige für Sam und mich.“

Auf dem Campingplatz

Vor seinem Wohnwagen hat es sich Kurt-Bernd Rohloff an seinem Campingtisch gemütlich gemacht. „In Hann. Münden bin ich besonders gerne.“

Der Campingplatz sei ein guter Ort, um viele verschiedene Menschen kennenzulernen, sagt der 65-Jährige. „Ich weiß nicht, wie oft ich es in meinem Alter noch hierhin schaffe, daher genieße ich diesen Aufenthalt besonders.“

Grillen im Garten

„Wenn das Wetter gut ist, laden wir unsere Freundinnen zum Grillen ein und machen eine Mädelsrunde“, sagen Selma Teichmann und Alisa Reiberger. „Jeder bringt etwas zu essen mit, dann haben alle das, was sie am liebsten mögen“, führt Reiberger aus. Dazu trinken die Damen selbstgemachte Cocktails und Limos, denn die sind erfrischend, ist sich Teichmann sicher.

Auch an Plätzen wie den Wasserspielen auf dem Kirchplatz in Münden lässt es sich verweilen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.