1. Startseite
  2. Lokales
  3. Hann. Münden
  4. Hann. Münden

Zwei Schwerverletzte bei Busunfall auf B496

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Hann. Münden. Bei einem Unfall mit einem Linienbus auf der Bundesstraße 496, von Staufenberg Richtung Hann. Münden, sind am Dienstagmorgen kurz vor 9 Uhr sechs Personen verletzt worden, zwei davon schwer.

Der mit Schülern besetzte Linienbus war aus noch ungeklärter Ursache in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und mehrere Meter eine Böschung hinabgerutscht, berichtet die Polizei. Der Unfall ereignete sich talwärts zwischen den beiden Spitzkehren.

Der Fahrer und ein jugendlicher Fahrgast wurden eingeklemmt und schwer verletzt. Beide wurden durch die Feuerwehr befreit und nach Kassel in ein Krankenhaus

Aktualisiert um 15.26 Uhr

transportiert. Lebensgefahr bestehe nicht. Weitere vier Schüler wurden leicht verletzt und in Hann. Münden ins Krankenhaus gebracht. Insgesamt waren außer dem 49-jährigen Busfahrer fünf Schüler zwischen 17 und 18 Jahren an Bord.

Zwei Kräne waren nötig, um den Bus wieder aus dem Wald zu ziehen. Auch nachdem das Fahrzeug wieder auf der Straße war, blieb es schwierig: Die Mechanik des Niederflurbusses saß fest, berichtete Polizeisprecher Joachim Lüther. Dadurch war der Bus praktisch tiefergelegt und konnte so nicht sofort abgeschleppt werden. Der Abtransport verzögerte sich. Die Straße muss noch gereinigt werden und ist weiterhin gesperrt. (tns/kri)

Fotos: Schwerer Busunfall bei Staufenberg

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion