Brandschutzmängel: Zweiter Rettungsweg fehlt

Hemelner sauer: Grundschule in Kürze vorübergehend geschlossen

Hemeln. Die Grundschule in Hemeln wird voraussichtlich ab Montag, 21. November, wegen Brandschutzmängeln übergangsweise geschlossen.

Das teilte Bürgermeister Harald Wegener gestern auf Nachfrage der HNA mit. Er bestätigte damit das Ergebnis eines Gesprächs mit einer Delegation aus Hemeln vom Dienstag, über das Ortsbürgermeister Alfred Urhahn gestern die HNA informierte. 

Ursprünglich sollte die Schule bereits ab 14. November geschlossen werden, dieser Termin wurde aus organisatorischen Gründen verschoben. Die Schließung sei wegen des fehlenden zweiten Rettungswegs notwendig, sagte Wegener. Voraussetzung sei aber, dass die 25 Kinder aus Hemeln sicher mit dem Bus die Schule in Gimte erreichen. Das heißt, dass die Kinder direkt an der Schule ein- und aussteigen können.

Für den zweiten Rettungsweg sei im Haushalt 2016 kein Geld vorhanden, so der Bürgermeister. Laut Kostenschätzung der Kommunalen Dienste Münden sind 63 000 Euro nötig. Das Geld stehe erst mit Beschluss und Genehmigung des Haushalts 2017 zur Verfügung. Mit dieser Entscheidung habe der Bürgermeister die Delegation vor vollendete Tatsachen gestellt, kritisiert Urhahn. Vorschläge aus Hemeln zur Finanzierung und Nutzung von Vereinsräumen für den Unterricht habe die Verwaltung abgelehnt.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.