72 Männer und Frauen in den Kreistag Göttingen gewählt

Landkreis Göttingen. Im neuen Kreistag sind sieben Fraktionen und drei Abgeordnete vertreten. Es gibt einige neue Gesichter.

72 Abgeordnete sind im neugewählten Kreistag des Landkreises Göttingen vertreten. Das sind acht mehr als im bisherigen Göttinger Kreistag.

Die Vergrößerung des Parlaments ist Folge der Fusion der beiden Landkreise Göttingen und Osterode. Ab 300 000 Einwohner seien 66 Sitze laut Kommunalverfassungsgesetz vorgeschrieben, erläutert Landkreis-Pressesprecher Ulrich Lottmann. Der Landkreis habe aber von einer Regelung im Gesetz Gebrauch gemacht, wonach bei einer Fusion zweier Kommunen das Parlament auf bis zu 72 Sitze erweitert werden kann. Das gelte aber nur für die kommende Legistlaturperiode, ab 2021, bei der nächsten Kommunalwahl, werde der Kreistag 66 Sitze haben.

Im neuen Kreistag sind sieben Fraktionen und drei Abgeordnete vertreten. Es gibt einige neue Gesichter, darunter der CDU-Bundestagsabgeordnete Fritz Güntzler und Schedens Bürgermeisterin Ingrid Rüngeling für die Freien Wähler. Hier die Übersicht:

SPD

Die Sozialdemokraten haben 25 Sitze. Gewählt sind: Karl Heinz Hausmann, Dr. Andreas Philippi, Birgit Sterr, Harald Grahovac, Dr. Joachim Atzert, Helga Klages, Dr. Thorsten Heinze, Herbert Lohrberg, Dirk Aue, Reinhard Dierkes, Margit Wolter, Bärbel Diebel-Geries, Wolfgang Meyer, Gudrun Surup, Matthias Schenke, Barbara Rien, Christa Bauer-Schmidt, Nadia Affani, Ingo Fiedler, Elke Kreth-Schumann, Kris Runge, Hans-Jürgen Mack, Dr. Michael Bonder, Gregor Motzer und Martin Gilewski.

CDU

Die Union errang 22 Mandate. Gewählt sind: Lothar Koch, Werner Wille, Sigrid Jacobi, Fritz Güntzler, Dieter Thriene, Andreas Körner, Monika Grammel, Karin Wode, Harm Adam, Susanne Mackensen-Eder, Frank Germeshausen, Martin Bereszynski, Ulrich Müller, Jan-Thomas Geyer, Dieter Pielok, Sebastian Bornmann, Lutz Rockendorf, Jens Haepe, Dr. Harald Noack, Pasquale Perriello, Frauke Eimer-Bathke, Thomas Deppe.

Grüne

Die Grünen sind mit neun Abgeordneten vertreten. Gewählt sind: Raymond Rordorf, Dr. Martin Worbes, Steffani Wirth, Dietmar Linne, Andrea Obergöker, Karin Wette, Ute Haferburg, Maria Gerl-Plein, Hans-Georg Schwedhelm.

Die Linke

Mit drei Abgeordneten zieht Die Linke in den Kreistag ein. Das sind nach dem Ergebnis der Wahl: Dr. Eckhard Fascher, Andreas Gemmecke und Konrad Kelm.

FWLG

Die Freie Wählergemeinschaft Landkreis Göttingen hat drei Sitze. Gewählt sind Dietmar Ehbrecht, Ingrid Rüngeling und Lothar Dinges.

FDP

Die Liberalen sind mit drei Abgeordneten vertreten. Das sind Dr. Thomas Carl Stiller, Frank Simon und Rainer Semm.

Piraten

Der gewählte Abgeordnete ist Dr. Mohan Meinhart Krischke Ramaswamy.

ALFA

Die Partei Allianz für Fortschritt und Aufbruch (ALFA) ist mit Klaus-Dieter Bronnert vertreten.

AfD

Die Partei Alternative für Deutschland (AfD) holte vier Sitze. Gewählt sind: Gabriele Kesten, Philipp Göthel, Frank Rathmann und Frank Engels.

Die PARTEI

Die Gruppierung Die PARTEI ist mit einem Sitz vertreten. Gewählt ist Rieke Wolters. (kri)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.