500 schwitzten beim Lauf durch die Altstadt

29. Mündener Altstadtlauf trotz sengender Hitze ein voller Erfolg

+

Hann. Münden. Nach einjähriger Pause hat der Mündener Altstadtlauf am Samstag ein gelungenes Comeback gefeiert.

Aktualisiert am Sonntag um 10.55 Uhr.

Das neue Organisationsteam der TG Münden um Carsten Linne freute sich über rund 500 Teilnehmer, die bei brütender Hitze von bis zu 35 Grad im Schatten ihr Bestes gaben. Um zumindest für etwas Abkühlung auf den längeren Strecken zu sorgen, hatten die Veranstalter große Behälter mit nassen Schwämmen aufgestellt und sogar eine kalte Dusche, unter der die meisten Aktiven nur allzu gerne hindurch liefen.

Mit über 250 Läufern aus 16 Teams war der traditionelle Stapellauf über fünf Kilometer mit Abstand am besten besetzt. Die TG-Verantwortlichen freuten sich jedoch genauso über die über 200 Kinder, die mit vollem Eifer bei der Sache waren.

Trotz Hitze: 450 Starter beim Mündener Altstadt-Lauf

Am Altstadtlauf haben auch Feuerwehrmänner der Mündener Kernstadtwehr sowie aus den Feuerwehren Wierhausen, Gimte, Scheden und Sieboldshausen teilgenommen. Aus Bühren war zudem eine Feuerwehrfrau dabei. Das teilte Stefan Rasche mit, stellvertretender Ortsbrandmeister von Hann. Münden. Insgesamt waren zwölf Feuerwehrleute am Start für den Fünf-Kilometer-Lauf. "Alle liefen in Feuerwehr-Schutzanzügen und einige zusätzlich mit einem Atemschutzgerät. Für sie galt es circa 16 Kilogramm Mehrgewicht über die fünf Kilometer zu bringen", so Rasche. Mit den Geräten seien sie natürlich außerhalb der Wertung gelaufen, aber es sei ja auch nicht ums Gewinnen gegangen. "Die Feuerwehr wollte auch alle Kameraden und Kameradinnen daran erinnern, wie wichtig es ist, sich für den Einsatzdienst fit zu halten. Das gilt besonders für die Atemschutzgeräteträger".

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.