Früherer Amtsdirektor hat Vorsitz

Mündener Rat: Kraft gibt den Ton an

+
Sie stehen an der Spitze des neuen Rates der Stadt Hann. Münden: Unser Bild zeigt den Vorsitzenden Dr. Wilfried Kraft SPD (Mitte) mit seinen gleichberechtigten Stellvertretern Manuela Ziegler (CDU ) und und Dr. Franz Bitz (BFMÜ). 

Hann. Münden. Der Mündener Rat hat den früheren Amtsgerichtsdirektor zu seinem Vorsitzenden gewählt.

Der neue Rat der Stadt Hann. Münden hat den früheren Direktor des Mündener Amtsgerichts, Dr. Wilfried Kraft (SPD), ohne Gegenstimme während der konstituierenden Sitzung am Mittwoch zu seinem Vorsitzenden gewählt. Zu seinen gleichberechtigten Stellvertretern wählte das Stadtparlament Manuela Ziegler (CDU) und Dr. Franz Bitz (71, Bürgerforum Hann. Münden, BFMÜ).

Sowohl Kraft (67) als auch Ziegler (52) wurden neu ins Parlament gewählt.

Dem Rat der Stadt Hann. Münden gehören neben Bürgermeister Harald Wegener 34 Ratsfrauen und Ratsherren an.

Stärkste Fraktion ist die SPD mit 15 Sitzen. Die CDU verfügt über neun Sitze, das Bürgerforum Hann. Münden (BFMÜ) über drei, Bündnis 90/Die Grünen über zwei ebenso wie die Partei Die Linke. Jeweils einen Vertreter entsenden die Wählerinitiative Münden aktiv (Müna), die FDP und die Partei Alfa. Grüne und Müna bilden im neuen Rat eine Gruppe. 

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.