Nach Unfall auf B3: Fahrer eines schwarzen Audi mit Kasseler Kennzeichen gesucht

Fuldatal/Hann. Münden. Nach dem Unfall auf der Bundesstraße 3 zwischen Fuldatal-Wilhelmshausen und Hann. Münden am Montagmittag sucht die Polizei weiter nach dem Fahrer eines schwarzen Audi Kombi.

Er soll mit rasanten Fahrmanövern unterwegs gewesen sein. Um eine Zusammenstoß zu verhindern, musste ihm eine 40 Jahre alte Autofahrerin nach eigenen Angaben ausweichen. Dabei kam sie nach links von der Fahrbahn ab.

Laut Polizei meldeten sich zwar auf den Zeugenaufruf ein paar Verkehrsteilnehmer, der entscheidende Hinweis war jedoch nicht dabei. Es gelang allerdings das Kennzeichen des Fluchtautos etwas genauer zu erfahren. Den Zeugen zufolge soll an dem schwarzen Audi Avant, Modell A 4 oder A 6, ein Kasseler Nummernschild angebracht gewesen sein, bei dem auf die Städtekennung KS ein Buchstabe und vier Ziffern folgten. Sowohl der Buchstabe als auch die vierstellige Ziffernkombination sind bislang unbekannt. (nis)

Hinweise erbittet die Polizei unter Tel. 0561/9100.

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.