Polizei spürt alkoholisierten Unfallfahrer auf

Hann. Münden. Ein unbekannter Autofahrer rammte erst einen Kleinbus an der Göttinger Straße in Hann. Münden und fuhr dann weg. Die Polizei fand den Unfallflüchtigen trotzdem.

Bei einem Verkehrsunfall auf der Göttinger Straße in Hann. Münden sind am Donnerstagabend ein Kleinbus und ein Pkw kollidiert, berichtet die Polizei.

Verletzt worden sei niemand, allerdings fuhr der Pkw-Fahrer weiter, ohne seine Personalien zu hinterlassen, so die Polizei weiter, die den Unfallhergang so beschreibt:

Der mit vier Fahrgästen besetzte Kleinbus befuhr die Göttinger Straße in Richtung Zentrum, als ein entgegenkommender Hyundai nach links auf die Weserbrücke abbiegen wollte und mit dem Kleinbus zusammenstieß. Als der Hyundai-Fahrer merkte, dass der Kleinbusfahrer die Polizei anrief, gab er Gas und fuhr davon.

Der 44-jährige Hyundai-Fahrer habe jedoch kurz darauf an seiner Wohnanschrift angetroffen werden können. Der Wagen habe unfallbeschädigt hinter dem Haus gestanden.

Bei der Sachverhaltsklärung stellten die Beamten starken Alkoholgeruch bei dem Mann fest und machten einen Test: Der habe 2,04 Promille ergeben. Daraufhin ordneten die Beamten zwei Blutproben an und beschlagnahmten sden Führerschein des Mannes.

Der Schaden an beiden beteiligten Fahrzeugen betrage etwa 4000 Euro. 

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.