Hann. Münden: Ein Städtchen zwischen Himmel und Wasser

Leserfoto von Brigitte von Stritzky, Hann. Münden, Tanzwerder mit dem Touristenschiff.

Hann. Münden. Wir hatten unsere Leserinnen und Leser gebeten, uns ihre Lieblingsansichten von Hann. Münden zu senden. Gekommen sind Bilder zwischen Himmel und Wasser.

HNA-Leserfotos: Hann. Mündens schöne Seiten

„Meine absolute Lieblingsansicht von Hann. Münden ist die von der Weserliedanlage aus“, schrieb Sven Tuchler und fügte mehrere Fotos der nächtlichen Altstadt hinzu.

Wir hatten unsere Leserinnen und Leser gebeten, uns ihre schönsten Bilder der Stadt zu senden. Nachdem in den vergangenen Tagen viel über denkmalgeschützte Häuser, die dem Verfall preisgegeben sind, berichtet worden war, war es Zeit für die positiven Beispiele.

Gleich eine ganze Sammlung quer durch die Jahreszeiten schickte Brigitte von Stritzky. Und Denkmalaktivistin Lore Puntigam betonte, das, was die Leser an Münden lieben, sei die Quelle des Engagements der Denkmalaktivisten „für die zauberschöne Altstadt von Hann. Münden“. Sie lenkt mit ihrem Foto den Blick auf die aufstrebende Burgstraße.

Himmel und Wasser spielten bei vielen Aufnahmen eine Rolle und zeigen das Städtchen eingebettet in die Natur. Wir danken allen, die an unserer Spontan-Aktion teilgenommen haben!

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.