Hochbad öffnet am Samstag

Hoffen auf einen guten Sommer: Jens Steinhoff, Georg Dutenhöfer, Erika Maschke, Jörg Driever, Carsten Linke und Werner Pfütz, die für einen guten Ablauf der Saison sorgen wollen.

Hann.Münden. Das Mündener Hochbad startet am Samstag, 7. Mai, in die Saison. Das Wetter soll mitspielen, bis zu 22 Grad sind vorhergesagt.

Die Wassertemperaturen im Schwimmerbecken liegen im Allgemeinen bei 24, die im Nichtschwimmerbecken bei 25 Grad. Fast drei Tage lang wurde das große Schwimmerbecken mit 50 Meter Länge und 21 Meter Breite mit 2,3 Millionen Litern Wasser, das Nichtschwimmerbecken mit 360 000 Litern befüllt.

neu ist rauchverbot

Große Investitionen standen nicht an. Lediglich die üblichen Renovierungsarbeiten wie Maler- und Betonarbeiten, das Abdichten der Dehnungsfugen im Becken wurden vorgenommen. Neu im Badebereich ist ein Rauchverbot. „Wir wollen die Vorjahresbesucherzahl von 55 000 Badegästen in diesem Jahr toppen“, meint Werner Pfütz, Geschäftsführer der Versorgungsbetriebe (VHM), die das Bad betreiben. „Die höchste Besucherzahl in den vergangenen Jahren gab es 2009 mit fast 70 000 Besuchern“, berichtete Carsten Linke, Leiter Service und IT.

Der Drei-Meter-Turm und das Ein-Meter-Sprungbrett im Becken für Schwimmer und die Rutsche im Nichtschwimmerbecken sorgen jedes Jahr für Badespaß. Die jüngsten Wasserratten haben mit dem Clown und der Rutsche viele Spielmöglichkeiten unter einem Sonnensegel im Kinderbecken.

kontrolle

Und damit die Sicherheit gewährleistet ist, halten Schwimmmeister Jörg Driever, Schwimmmeistergehilfe Georg Dutenhöfer und Rettungsschwimmer Frank Michel die Augen offen. Zu den Aufgaben der drei Männer gehört auch die Kontrolle des Wassers. Dreimal täglich werden die Werte gemessen. „Das Wasser in den Schwimmbecken hat Trinkwasserqualität“, betont Jens Steinhoff, der Technische Leiter der VHM. Einmal im Monat wird das Wasser extern überprüft. Das Wasser im Hochbad sei stets hygienisch einwandfrei. Dafür sorgt auch ein Roboter, der den Beckenboden täglich reinigt. Auf der Gesamtanlage von über 31 000 Quadratmetern stehen mehrere Beachvolleyball-Felder, ein Beachsoccer-Feld, eine Tischtennisplatte und verschiedene Spielgeräte zur Verfügung.

cafeteria

Veranstaltungen wie beispielsweise die Poolparty und ein Sonntagsfrühschoppen mit Musik stehen wieder an. Erika Masche und ihr Team werden in der Cafeteria wieder warme und kalte, kräftige und süße, feste und flüssige Leckereien anbieten. (zpy)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.